Neubau an Homberger Altstadt-Kita: Fertigbauteile werden aufgestellt

+
Arbeit kommt von oben: Per Kran werden die Fertigbauteile an die richtige Position gebracht und anschließend von den Arbeitern verschraubt.

Die Homberger Altstadt-Kita nimmt weiter Gestalt an: Seit Montagmorgen werden Fertigbauteile für den Neubau an die Scheune Landesfeind gestellt.

Homberg. Mit knapper Mehrheit beschlossen und auch im Anschluss noch weiter viel und hitzig in der Bürgerschaft und der Politik diskutiert (wir berichteten), fiel im Juli 2016 der Startschuss für die ersten Abrissarbeiten an der Scheune Landesfeind in der Homberger Altstadt.

Seit Herbst wird auf Hochtouren an dem alten Fachwerkgebäude gearbeitet, damit noch in diesem Jahr die neue Altstadt-Kita in der Kreisstadt eröffnet werden kann. „Bis September soll hier alles fertig sein. Derzeit sind wir aber voll im Zeitplan“, erklärt Uwe Dittmer, Pressesprecher der Stadt Homberg. 

Lokalo24 traf sich am Montagmorgen mit Dittmer auf der Baustelle. Der Grund für die Stippvisite: An das alte Fachwerkgebäude wird ein Neubau angeschlossen. Hierfür wurden jetzt die Fertigteile aus Holz angeliefert. Bereits am Montagmorgen ließ ein Kran die Wandelemente für den zweigeschossigen Neubau einschweben, die sogleich aufgestellt und miteinander verbunden wurden.

Wand im Anflug: Beim Stellen der Bauteile sitzt jeder Handgriff bei den Arbeitern.

„Es handelt sich um einen zweigeschossigen Neubau der in Holzrahmenbauweise entsteht. Die Teile hierfür wurden vorgefertigt und passend angeliefert“, erklärt der verantwortliche Architekt Christian Gerlach auf Nachfrage unserer Zeitung.

Bis Donnerstag seien die Stellarbeiten der Wandteile, die eine Firma aus Delbrück (Nordrhein-Westfalen) ausführt, abgeschlossen. Der Neubau mache ungefähr die Hälfte der Kita-Gesamtfläche von 660 Quadratmetern aus. Architekt Gerlach bestätigt: „Wir liegen voll im Zeitplan und auch den gesteckten Kostenrahmen in Höhe von 2,9 Millionen Euro werden wir einhalten können.“

Bis dahin seien zwar noch jede Menge Arbeiten zu erledigen, bis Ende August solle jedoch und müsse auch alles fertig sein. „Am 1. September soll hier der Kita-Betrieb aufgenommen werden“, betont Gerlach.

Viele Stützen und neue Holzbalken: In der alten Scheune zogen Zimmerermeister Nils Bottenhorn und seine Belegschaft eine neue Decke ein.

Aber auch im Fachwerkbau gibt es noch viel zu tun. Verantwortlich hierfür zeichnet sich die Firma Holzbau Bottenhorn. Dabei habe das alte Gebäude Zimmerermeister Nils Bottenhorn und seine Belegschaft vor so manche Herausforderung gestellt.

Zum Beispiel als Decken eingezogen werden mussten. Die alte Fachwerkkonstruktion ließ dies aufgrund mangelnder Standfestigkeit nicht mehr zu. „Ich habe eine Woche an der neuen Konstruktion gesessen, um die Vorgaben der Statik und des Architekturbüros Gerlach in einer wirtschaftlichen Lösung zu vereinen“, so Bottenhorn.

Die Antwort: Ein Haus im Haus. Bottenhorn und sein Team haben Holzwände vor die alten Innenwände gesetzt und diese miteinander verbunden. Erst danach konnte die Decke eingezogen werden. Große Überraschungen beim baulichen Zustand nach der Entkernung seien jedoch ausgeblieben.

„Damit haben wir in etwa gerechnet“, erklärt Bottenhorn. Insgesamt seien bisher 43 Kubikmeter Holz, 75 Kubikmeter Dämmasse, 1.200 Quadratmeter Grobspanplatten und 7,5 Tonnen Stahl zur Gebäudeverstärkung verbaut worden, bilanziert der Zimmerermeister.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vier Tage volles Jubiläums-Programm: 750 Jahre Schönborn vom 25. bis 28. Mai
Homberger Anzeiger

Vier Tage volles Jubiläums-Programm: 750 Jahre Schönborn vom 25. bis 28. Mai

Der Frielendorfer Ortsteil Schönborn wird 750 Jahre alt. Diese Jubiläum soll vom 25. bis 28. März mit einem bunten Programm gefeiert werden.
Vier Tage volles Jubiläums-Programm: 750 Jahre Schönborn vom 25. bis 28. Mai
750 Jahre Schönborn: Sommerwetter lockte Besucher in Scharen zum Dorfjubiläum
Homberger Anzeiger

750 Jahre Schönborn: Sommerwetter lockte Besucher in Scharen zum Dorfjubiläum

Am Wochenende feierten die Schönborner das 750-jährige Jubiläum ihres Heimatortes. Das bunte Programm lockte auch zahlreiche Besucher an.
750 Jahre Schönborn: Sommerwetter lockte Besucher in Scharen zum Dorfjubiläum
Homberger Baugebiet „Holzhäuser Feld“ wird weiter erschlossen
Homberger Anzeiger

Homberger Baugebiet „Holzhäuser Feld“ wird weiter erschlossen

Bauarbeiten-Startschuss am Dienstag: Baugebiet "Holzhäuser Feld" wird weiter erschlossen. 40 neue Bauplätze sollen entstehen.
Homberger Baugebiet „Holzhäuser Feld“ wird weiter erschlossen
Homberger Bürgerbüro öffnet ab Montag wieder seine Türen
Homberger Anzeiger

Homberger Bürgerbüro öffnet ab Montag wieder seine Türen

Ob abgelaufener Ausweis oder die längst fällige An- oder Ummeldung. Ab morgen bietet das Bürgerbüro im Homberger Rathaus wieder persönliche Termine an.
Homberger Bürgerbüro öffnet ab Montag wieder seine Türen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.