Klamottenmarkt "Reine FrauenSache" in der ehemaligen Homberger Dörnbergkaserne am 7. April

+
Gekommen, um zu stöbern: Judith Stark entdeckt die Vielfalt vor Ort.

Von Frauen für Frauen oder Artikel, die Frauen für ihre Männer kaufen: All das und noch mehr gibt es beim Klamottenmarkt "Reine FrauenSache" in Homberg.

Homberg. Einfach mal nach Lust und Laune stöbern, mit Herzenslust eine riesige Auswahl an Artikeln bestaunen und auf Entdeckerreise gehen – diese Möglichkeit gibt es am Sonntag, 7. April, beim Klamottenmarkt „Reine FrauenSache“ in der ehemaligen Dörnberg-Kaserne. In der kleinen und großen Halle des Messegeländes in der Homberger Friedrich-Kramer-Straße 6-8 wird es an diesem Tag von 11 bis 16 Uhr nämlich kunterbunt. Getreu dem Titel bieten Frauen Second-Hand-Artikel, Vintage-Mode, -Schmuck und -Accessoires für Frauen an.

Darunter kann sich auch der eine oder andere Herrenartikel befinden – schließlich kaufen Frauen auch gerne für ihre Männer ein. Ein wichtiger Punkt dabei: Es darf keine Neuware angeboten werden. „Besonders schön ist es, wenn die Aussteller die Geschichte hinter einzelnen Stücken erzählen. Wann sie gekauft wurden und für welchen Anlass“, freut sich Claudia Althaus, die sich mit ihrem Mann Axel den Markt „Reine FrauenSache“ ausgedacht hat.

Viele Artikel seien nur einmal getragen worden und dementsprechend gut erhalten, selbst wenn sie schon einige Jahre alt sind. „Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit steckt im ganzen Konzept unseres Angebotes“, sind sich die Betreiber einig. Durch ihre Töchter weiß das Paar, wie beliebt Retro-Kleidung zur Zeit ist: „Es muss nicht immer etwas komplett Neues sein. Bei uns gibt es Qualität für kleines Geld“, erklärt Claudia Althaus.

Franka Althaus hilft bei den Märkten ihrer Eltern gerne aus.

Für die Aussteller stehen die beiden Hallen vor Ort zur Verfügung sowie die Fläche vor dem Gebäude, die bei gutem Wetter ebenfalls mitgenutzt werden kann. „Wir versuchen stets auf die Wünsche unserer Aussteller einzugehen“, erklären Claudia und Axel Althaus, die seit August 2017 gemeinsam mit dem Geschäftspartner Thomas Hucke auch den Antik- und Trödelmarkt am selben Ort anbieten. Genügend Markterfahrung ist also vorhanden und so kommt auch das leibliche Wohl vor der Halle und im Café nicht zu kurz. „Ein familiäres Umfeld ist uns wichtig – ebenso wie mit Herzblut dabei zu sein“, sagt das Ehepaar.

In den Hallen wird es auch mehrere Umkleidekabinen geben, so dass direkt vor Ort getestet werden kann, wie die Artikel angezogen aussehen. Wer als Aussteller selbst keinen Tisch mitbringen möchte, der kann diese auch vor Ort mieten. Anmeldungen sind noch bis 1. April bei Axel Althaus möglich.

Kontakt zu Axel Althaus: 

Tel. 0160-90666880

Mail: info@messepark-homberg.de

Web: www.messepark-homberg.de

Für die Besucher gilt: Frauen zahlen 3 Euro Eintritt. Männer und alle Besucher bis 18 Jahre haben freien Eintritt.

Extra-Info: Trödel zum Stöbern

Wer abseits des „Reine FrauenSache“-Marktes stöbern möchte, kann den monatlichen Antik- & Trödelmarkt in der Dörnberg-Kaserne besuchen. Der Eintritt und das Parken sind kostenlos. Die nächsten Termine sind wie folgt: 21. April, 19. Mai, 16. Juni, 21. Juli, 18. August, 15. September, 20. Oktober. 3. November, 1. Dezember, 19. Januar, 16. Februar und 15. März. Besuchszeiten sind von 9 bis 17 Uhr. Der Standaufbau beginnt ab 6 Uhr. Auch zu diesem Markt hat das anliegende Trödel-Café geöffnet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

Er war gerne Rettungssanitäter, doch zunehmende Beleidigungen und Übergriffe im Einsatz nahmen Jörn Kilian die Lust am Job. So wagte er mit 50 Jahren den Weg in die …
„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.