"Hermes, nein Danke!": Lesermeinung eines Bad Zwesteners zum Paketdienst-Ärger von Tabea Koll 

+
So berichteten wir am 9. August auf lokalo24 und in unseren Printausgaben.

Ein Leserbrief von H.-J. Ludwig aus Bad Zwesten zum Artikel "Hermes bringt's nicht" vom 9. August 2017.

Liebe Redaktion,

Ihren Bericht über die schwache Leistung von Hermes kann ich nur untermauern. Auch ich habe letzte Woche ein Paket erwartet. Erste Ankündigung für Mittwoch. In der Sendungsverfolgung auch die Feststellung, dass es an diesem Tag um 10.31 Uhr in die Auslieferung gegangen sei. Zustellung „Heute“. Doch nichts kam.

Am Donnerstag wieder die Ankündigung: Zustellung „Heute“. Wieder nichts. Auch am Freitag die Zustellung für „Heute” zwischen 11.30 und 15.30 Uhr angekündigt, doch keiner kam. Reklamation bei Amazon. Die haben mit Hermes telefoniert und nur Ausflüchte zu hören bekommen. Ein Tourenabbruch sei Schuld. Aber Auslieferung noch bis 20 Uhr.

Ziemlich dreist, war doch schon in der Sendungsverfolgung zu lesen, dass die Zustellung nun für Samstag vorgesehen war. Dann auch endlich die Zustellung. Vier Tage für die 20 Kilometer von Spangenberg nach Bad Zwesten. In der Zeit hätte man die Strecke laufen können.

Da nutzt es auch nichts, wenn Hermes auf Ihrer Webseite das „verbesserte” Sendungsverfolgungsportal preist. In der ganzen Zeit hat sich dort nichts getan. Letzter Eintrag war Zustellung für Mittwoch. Erst am Samstag wurde wieder aktualisiert.

Fazit: Da lob ich mir die gute alte Schneckenpost. Hermes, nein Danke.

Gruß H.-J. Ludwig, Bad Zwesten

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldwege gesperrt: Orkan "Friederike" hat massiven Schaden in Homberger Stadtwald angerichtet

Orkan "Friederike" fegte am Donnerstag über Deutschland hinweg und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Auch den Homberger Stadtwald hat es schlimm erwischt. …
Waldwege gesperrt: Orkan "Friederike" hat massiven Schaden in Homberger Stadtwald angerichtet

Homberg: Tank von Sprinter angebohrt und 70 Liter Diesel geklaut

Unbekannte Täter stahlen letzte Nacht 70 Liter Kraftstoff aus dem Tank eines Sprinters.
Homberg: Tank von Sprinter angebohrt und 70 Liter Diesel geklaut

Tradition seit 1979: Jugendfeuerwehr Mühlhausen sammelte Weihnachtstannen im Dorf ein

Bereits zum 40. Mal sammelte die Jugendfeuerwehr im Homberger Stadtteil Mühlhausen die Weihnachtsbäume ein. Nach gut drei Stunden war die Arbeit erledigt. Dabei kamen …
Tradition seit 1979: Jugendfeuerwehr Mühlhausen sammelte Weihnachtstannen im Dorf ein

Nach über einem Jahr Bürgerbus in Homberg: Kunden-Fragebögen ausgewertet

1.000 Kilometer pro Monat, 20 Fahrten pro Tag – das Projekt Homberger Bürgerbus läuft. Doch wer nutzt das Angebot und wie zufrieden sind die Kunden? Das wollte das …
Nach über einem Jahr Bürgerbus in Homberg: Kunden-Fragebögen ausgewertet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.