Samstag: Motorradfreunde Leimsfeld laden zum Anfahrgottesdienst mit Corso ein

+
Gemeinsamer Start: Die Motorradfreunde Leimsfeld laden auch in diesem Jahr wieder zu einem Anfahrgottesdienst mit Corso ein.

Die Motorradfreunde Leimsfeld eröffnen am Samstag die Bike-Saison mit ihrem traditionellen Anfahrgottesdienst mit Corso.

Leimsfeld. Das schöne Wetter lockte in diesem Jahr schon viele Motorradfahrer mit ihren Bikes auf die Straßen. Damit der Saisonauftakt wieder ein gemeinsames Erlebnis wird,laden die Motorradfreunde Leimsfeld (MFL) und Bikerpfarrer Reinhard Natt zum Anfahrgottesdienst mit Corso für Samstag, 22. April, alle Biker nach Leimsfeld ein. An diesem Tag stellt sich Pfarrer Reinhard Natt, der kurzfristig für den verstorbenen Motorradseelsorger Wolfgang Maltzahn den Gottesdienst leitet, der Bikergemeinde vor, erklärt MFL-Vorstandsmitglied Peter Maier. Im Gottesdienst gibt es dann ein Gedenken an Wolfgang Maltzahn.

Ab 13 Uhr treffen sich alle Motorradfahrer, zu denen sich natürlich auch Trike- und Quadfahrer einreihen dürfen, vor der Kirche in Leimsfeld zum gemeinsamen Corso. Start der vom Schwalm-Eder-Kreis genehmigten Rundfahrt ist um 14 Uhr und führt von Leimsfeld über Schönborn, Obergrenzebach, Großropperhausen, Lenderscheid, Leuderode, Allmuthshausen, Wildpark Knüll, Schellbach, Remsfeld, Reddingshausen, Völkershain, Wallenstein, Appenfeld, Grebenhagen, Schwarzenborn, Seigertshausen, Obergrenzebach, Niedergrenzebach und Schönborn zurück nach Leimsfeld.

„Alle Fahrtteilnehmer, die ein Motorrad, Quad oder Trike steuern, müssen den Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und eine ausreichende Fahrzeugversicherung nachweisen können. Aufgrund der Erlaubnisbedingungen der Straßenverkehrsbehörde des Schwalm-Eder-Kreises dürfen nur Motorräder oder Trikes an der Rundfahrt teilnehmen, die den Vorschriften der StVO entsprechen. Um Irrtümer in der Corsoführung bei anderen Fahrtteilnehmern zu vermeiden, sollte der Teilnehmer, der aus dem Corso abbiegen möchte, dies vom hinteren Corsoende tun“, so der MFL-Corsoleiter Matthias Probst. Wieder mit dabei ist die Motorradstaffel der Johanniter-Unfall-Hilfe Regionalverband Kurhessen unter Leitung von Martin Hoffmann.

Nach dem Corso nehmen die Motorradfahrer am Anfahrgottesdienst teil, der im Zeichen des Gedenken an Pfarrer Maltzahn stehen wird. Nach dem Kirchgang laden die Motorradfreunde Leimsfeld zu einer gemütlichen Ausklangrunde in ihr Vereinsheim nahe der Kirche ein. Motorradfahrer aus der gesamten Nordhessenregion werden wieder von den Veranstaltern erwartet. Weitere Auskünfte zum Corso bei Matthias Probst unter Tel. 06691-71254 und zum Gottesdienst bei Reinhard Natt unter Tel. 0561-50398410.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Remsfeld: 71-Jährige Autofahrerin und Hund sterben bei Frontal-Crash auf B 323

Am Donnerstagmittag kamen eine 71-jährige Autofahrerin und ihr Hund bei einem schweren Frontal-Crash auf der B 323 bei Remsfeld ums Leben. Eine 57-jährige Frau wurde …
Remsfeld: 71-Jährige Autofahrerin und Hund sterben bei Frontal-Crash auf B 323

Graffiti-Schmierereien an der Homberger Hermann-Schafft-Schule

Einen Schaden von etwa 200 Euro richteten Schmierer an der Homberger Hermann-Schafft-Schule an. Sie sprühten Graffiti an die Mauern der Schule.
Graffiti-Schmierereien an der Homberger Hermann-Schafft-Schule

Gesamt-Großkreissieger: Jugendfeuerwehr Mühlhausen löst zum 27. Mal Hessenmeisterschaft-Ticket

Die Jugendfeuerwehr Mühlhausen ist Gesamt-Großkreissieger im Schwalm-Eder-Kreis und nimmt somit bereits zum 27. Mal an einer Hessenmeisterschaft teil.
Gesamt-Großkreissieger: Jugendfeuerwehr Mühlhausen löst zum 27. Mal Hessenmeisterschaft-Ticket

Burger aus Leidenschaft: Andreas Kasch' Food-Truck wechselt das Angebot

Vor einem Jahr noch bot Andreas Kasch in seinem Food-Truck noch vegetarische Falaffel an. Jetzt wechselte sein Angebot auf Burger und auch mieten kann man das Essen auf …
Burger aus Leidenschaft: Andreas Kasch' Food-Truck wechselt das Angebot

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.