Nach Kinder-Randale in Homberg: Polizei sucht Ford- und Kettcar-Besitzer

+
Das Kettcar steht abholbereit bei der Polizei in Homberg. Die Polizei sucht derzeit nach dem Besitzer.

Ford- und Kettcar-Eigentümer gesucht: Nachdem am 21. März Kinder und Jugendliche in Homberg randaliert hatten, sucht die Polizei jetzt nach den Geschädigten.

Homberg. Bereits am 21. März hatten unbekannte Täter in Homberg in der Zeit zwischen 18.45 und 19.10 Uhr im Bereich der Hans-Staden-Allee das Motorhaubenemblem eines dort geparkten Autos (Ford) gestohlen.

In diesem Zeitruam haben die Täter außerdem in der Welferoder Straße im Bereich der Grünanlage „Auf der Sau“ einen in einen Betonfuß eingelassenen Papierkorb aus der Verankerung gehebelt und versuchten ein Verkehrszeichen „Fußgängerüberweg“ am einbetonierten Fuß abzuknicken. Die Randalierer richteten einen Gesamtschaden in Höhe von fast 400 Euro an.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde auch ein Kettcar (Wert circa 80 Euro) in einem Garten in der Rudolf-Virchow-Straße in einer Hecke stehend gefunden, das nach Angaben der Polizei vermutlich von den selben Tätern gestohlen wurde.

Jetzt sucht die Polizei den Halter des beschädigten Ford und den Kettcar-Eigentümer (Foto). Die Täter, ein Kind und zwei Jugendliche aus dem Schwalm-Eder-Kreis, wurden bereits ermittelt. Hinweise bitte an die Polizeistation Homberg unter Tel. 05681-7740.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberg: Haus in Waßmuthshäuser Straße brannte zum zweiten Mal

Brandstiftung in der ehemaligen Dörnbergkaserne: Unbekannte legten in der vergangenen Nacht an mindestens drei Stellen Feuer.
Homberg: Haus in Waßmuthshäuser Straße brannte zum zweiten Mal

Von Donnerstag bis Samstag steigt in Homberg das 37. Burgbergfestival

„Newcomer, WM-Fieber und Spaß-Metaller“ heißt es bei der 37. Auflage des traditionsreichen Festivals.
Von Donnerstag bis Samstag steigt in Homberg das 37. Burgbergfestival

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.