Mit der Rathausserstürmung fällt der Startschuss: Homberger Narren feiern Karneval

+
Haben bis jetzt noch jede Schlacht um das Homberger Rathaus gewonnen: Die Karnevalisten des KCV läuten das närrische Wochenende in der Kreisstadt traditionell mit der Rathauserstürmung ein.

Am Samstag und Sonntag ist Homberg in Narrenhand. Der Startschuss für das Karneval-Wochenende fällt am Samstagvormittag um 11.11 Uhr mit der Rathauserstürmung.

Homberg. Die Narren des Katholischen Karnevalvereins Homberg beabsichtigen, auch in diesem Jahr wieder das Rathaus zu erstürmen. Mit welchen Geschützen sie dann auffahren werden, ist noch nicht bekannt. Der Angriff ist für Samstag, 10. Februar, ab 11.11 Uhr geplant. Die Feier im Anschluss findet im Rathaussaal statt. Für die Verteidigung sind wie immer möglichst viele Freiwillige erforderlich.

Wie lange die Stadtverwaltung um Bürgermeister Dr. Nico Ritz und die Stadtparlamentarier die Barrikaden halten werden, ist ungewiss. Die Statistik spricht jedenfalls eindeutig für die Homberger Narren, die bisher noch jedes Jahr das Homberger Rathaus einnehmen konnten. Nach erfolgreicher Eroberung wird dann aber zusammen im Rathaussaal gefeiert.

Die kleine Feier am Vormittag ist das „Warm up“ für die Karnevalssitzung am Abend um 20.11 Uhr in der Homberger Stadthalle. Zu dieser Veranstaltung sind alle Freunde des Karnevals eingeladen. Dann geht es unter dem Motto „66 – jetzt wird’s fetzig!“ richtig zur Sache. Nur einen Tag später findet am Sonntag, 11. Februar, der Kinderkarneval mit einem bunten Programm in der Homberger Stadthalle statt. Los geht’s ab 14.33 Uhr.

Karten für die Show am Samstagabend gibt es im Vorverkauf zum Preis von 14 Euro(Abendkasse 16 Euro) bei „Piazza vita & vespa“ in Homberg, Ziegenhainer Straße 2. Mehr Infos zum Karneval in Homberg sind auf www.kcv-homberg.de zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zusätzliches "Sommer Spezial": Open Stage am Freitag auf der Gudensberger Märchenbühne 

Am Freitag haben Künstler aus der Region die Möglichkeit sich auf der Gudensberger Märchenbühne zu zeigen. Hier findet ab 19 Uhr wieder die Open Stage statt.
Zusätzliches "Sommer Spezial": Open Stage am Freitag auf der Gudensberger Märchenbühne 

In Eigen-Regie: Homberger Brändström-Schüler mit Kurzfilm im hr-Fernsehen

Sie haben es unter die Besten in Hessen geschafft: Schüler der Homberger Elsa-Brändström-Schule sind dank erfolgreicher Teilnahme am Wettbewerb "Meine Ausbildung – Du …
In Eigen-Regie: Homberger Brändström-Schüler mit Kurzfilm im hr-Fernsehen

Homberg im perfekten „Augenklick“: Hobbyfotografin Christine Schneider setzt ihre Heimatstadt in Szene

Sie hat ein Herz für ihre Heimatstadt und setzt sie gekonnt in Szene: Hobbyfotografin Christine Schneider aus Homberg zeigt in sozialen Netzwerken ihre "Homberger …
Homberg im perfekten „Augenklick“: Hobbyfotografin Christine Schneider setzt ihre Heimatstadt in Szene

Homberg: 50er-Flair beim Nachtmarkt auf dem Marktplatz und Ausstellung "Homberger Ansichten"

Es ist wieder Homberger Nachtmarkt. Motto bei der zweiten Auflage: die 50er Jahre. Diesmal mit einer Premiere: Erstmals finden Nachtmarkt und Wochenmarkt am selben Tag …
Homberg: 50er-Flair beim Nachtmarkt auf dem Marktplatz und Ausstellung "Homberger Ansichten"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.