Raubüberfall auf Homberger Lebensmittelmarkt: Dieb stiehlt Bargeld und Aufladekarten für Handys

Aufladekarten für Handys, Zigaretten und Bargeld erbeutete ein Dieb am Mittwochnachmittag in einem Homberger Lebensmittelmarkt.

Homberg. Gestern Nachmittag, 21. Mai, gegen 16.15 Uhr überfiel ein unbekannter Täter einen Lebensmittelmarkt am Homberger Marktplatz. Der Täter erbeutete Bargeld und Aufladegutscheine für Mobiltelefone.

Der maskierte Täter betrat das Geschäft, bedrohte die anwesende Mitarbeiterin mit einer silberfarbenen Pistole und forderte von ihr Bargeld, das sie in eine Tasche füllen sollte. Die Mitarbeiterin kam der Aufforderung jedoch nicht nach, sodass der Täter selbst hinter den Verkaufstresen trat und sich Bargeld und eine größere Anzahl an Aufladegutscheinen verschiedener Telefonanbieter nahm.

Er verstaute seine Beute in einer schwarzen Stofftragetasche mit roter Aufschrift. Zudem entwendete er im Kassenbereich noch mehrere Schachteln Zigaretten verschiedener Marken. Als ein Kunde das Geschäft betrat, flüchtete der Täter mit seiner Beute in unbekannte Richtung.

Der männliche Täter kann wie folgt beschrieben werden: Er ist circa 180 Zentimeter groß, 20 bis 26 Jahre alt, normale bis kräftige Statur, blaue Augen und blonde Haare. Er sprach akzentfreies Deutsch und war mit einer grauen Kapuzenjacke, dunkler oder schwarzer Sporthose und weißen knöchelhohen Sportschuhen bekleidet. Als Maskierung trug er ein schwarzes Tuch über Mund und Nase.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg unter Tel.: 05681-7740.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Bauarbeiten verzögern sich: Ortsdurchfahrt Wallenstein voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt

Die Ortsdurchfahrt Wallenstein bleibt voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt. Hessen Mobil gibt Verzögerungen bei den Bauarbeiten als Grund dafür an.
Bauarbeiten verzögern sich: Ortsdurchfahrt Wallenstein voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.