Rettungshubschrauber auf B 323 bei Homberg: 77-Jähriger nach Unfall schwerverletzt

1 von 13
2 von 13
3 von 13
4 von 13
5 von 13
6 von 13
7 von 13
8 von 13

Der Rettungshubschrauber Christoph 7 musste am Freitagmorgen auf der B 323 bei Homberg landen. Ein 77-jähriger Mann verletzte sich bei einem Verkehrsunfall schwer und musste in ein Kasseler Krankenhaus geflogen werden.

Zu einem schweren Alleinunfall kam es am Freitagmorgen auf der Bundesstraße 323 in Höhe Homberg/Efze. Dabei wurde der Fahrer eines Kleinwagens schwer verletzt. Eine ebenfalls im Fahrzeug befindlicher Hund blieb unverletzt.

Ein 77-jähriger Mann aus Homberg Efze befuhr in der Kreisstadt die abschüssige Ulmenstraße in Richtung eines Wendehammers. Aus bislang ungeklärten Umständen fuhr der Mann am Ende der Straße nahezu geradeaus in ein Gebüsch. Dort krachte der Senior so heftig vor einen Baum, dass beide Airbags im Fahrzeug aufgingen. Anschließend rollte das Fahrzeug den steilen Hang zur Bundesstraße hinunter und kam schwer beschädigt am Fahrbahnrand zum Stillstand.

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte kümmerten sich Ersthelfer um den Mann. Die herbeigeeilten Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes versorgten den Verletzten zunächst im Fahrzeug, bevor er mit dem Rettungshubschrauber Christoph-7 in ein Kasseler Krankenhaus geflogen wurde. Glücklicherweise wurde der 77-Jährige nicht in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Ob der Unfall einen medizinischen Hintergrund hatte oder andere Umstände zu dem Unfall führten, blieb zunächst unklar. Ein Gutachter wurde Unfallstelle bestellt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Bundesstraße war während der Rettungs- und Gutachtermaßnahmen in beide Richtungen gesperrt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

Er war gerne Rettungssanitäter, doch zunehmende Beleidigungen und Übergriffe im Einsatz nahmen Jörn Kilian die Lust am Job. So wagte er mit 50 Jahren den Weg in die …
„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Bauarbeiten verzögern sich: Ortsdurchfahrt Wallenstein voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt

Die Ortsdurchfahrt Wallenstein bleibt voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt. Hessen Mobil gibt Verzögerungen bei den Bauarbeiten als Grund dafür an.
Bauarbeiten verzögern sich: Ortsdurchfahrt Wallenstein voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.