Rotaract-Club Schwalm-Eder hilft Homberger Tafel mit Sammelaktion

+

Der Rotary-Club Schwalm-Eder rief im "Rewe"-Markt Homberg zu einer großen Spendenaktion für die Tafel auf – mit Erfolg.

Homberg. Spontan, erfolgreich und nachahmenswert: Die Homberger Tafel dankt den Mitgliedern des Rotaract-Clubs Schwalm-Eder für ihre Lebensmittel-Sammelaktion vergangenen Samstag im "Rewe Mohr"-Markt in Homberg. Stellvertretend für die Rotarier waren Christoph Findling und Stephan Hebeler vor Ort. Hilfe, die dringend benötigt wird.

"Leider hat die Tafel ihre Leistungsgrenze erreicht", erklärt Peter Laukner, Koordinator der Homberger Tafel. In der letzten Zeit sei die Zahl der Bedürftigen stark gestiegen – die Menge der gespendeten Lebensmittel hingegen sei gleich geblieben. Die Mitglieder des Rotaract-Clubs verteilten an die Kunden im Laden Listen mit Lebensmitteln und der Bitte, ein Teil dieser Liste zu Kaufen und anschließend der Tafel zu spenden.

Am Ende des Tages kamen fünf Kisten mit vielfältigen Produkten zusammen, die sonst selten durch Spenden vom Handel ihren Weg in die Tafel finden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Zwischen Unmut und Energiewende in Frielendorf

Irgendwie soll die Energiewende funktionieren, doch gibt es immer wieder Gründe gegen die Windkraft, die Atomkraftwerke ablösen soll - ein komplizierter Zwiespalt.
Kommentar: Zwischen Unmut und Energiewende in Frielendorf

Ärger am Waltersberg: Frielendorfer sehen Windkraft im Wald kritisch

Als Windkraftskeptiker bezeichnen sich einige Frielendorfer, die nun gegen geplante Windkraftanlagen am Waltersberg mobil machen. In unserem Artikel äußern sich auch die …
Ärger am Waltersberg: Frielendorfer sehen Windkraft im Wald kritisch

200.000 Euro Schaden: Sattelzug brennt in Knüllwald völlig aus

Aus noch ungeklärter Brandursache brannte ein Lkw in einer Knüllwalder Lagerhalle völlig aus. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 200.000 Euro.
200.000 Euro Schaden: Sattelzug brennt in Knüllwald völlig aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.