Zum Saisonabschluss: Gedenkgottesdienst und Motorradkorso am Samstag in Leimsfeld

+
Motorräder so weit das Auge reicht: Biker aus ganz Nordhessen kommen jedes Jahr nach Leimsfeld zum Gedenkgottesdienst und Motorradkorso.

Die Motorradfreunde Leimsfeld laden wieder alle Biker für Samstag, 20. Oktober, zu ihrem traditionellen Abschluss der Bikersaison mit Gedenkgottesdienst und Motorradkorso ein.

Frielendorf-Leimsfeld. Zum Abschluss der Bikersaison gedenken die Motorradfreunde Leimsfeld (MFL) alljährlich ihrer tödlich verunglückten Biker-Kollegen. Dazu laden die Leimsfelder gemeinsam mit Motorradseelsorger Reinhard Natt alle Biker aus der Region für Samstag, 20. Oktober, zum Gedenkgottesdienst in die Leimsfelder Kirche ein. Beginn ist um 15.30 Uhr. „Selbstverständlich sind auch Nicht-Motorradfahrer und Angehörige von Verunglückten rechtherzlich zum Gottesdienst eingeladen“, erklärt MFL-Vorstand Maik Huber.

Vorab treffen sich die Zweiradfahrer ab 13 Uhr vor der Kirche in Leimsfeld zu einem gemeinsamen, vom Schwalm-Eder-Kreis genehmigten Motorradkorso durch den Knüll. Der Start der Rundfahrt erfolgt unter Glockengeläut um 14 Uhr und führt von Leimsfeld über Obergrenzebach, Spieskappel, Großropperhausen, Lenderscheid, Leuderode, Allmuthshausen, den Wildpark Knüll, Schellbach, Remsfeld, Völkershain, Wallenstein, Appenfeld, Grebenhagen, Schwarzenborn, Seigertshausen, Großropperhausen, Obergrenzebach und Schönborn zurück nach Leimsfeld.

„Die Streckenlänge beträgt 60 Kilometer. Gefahren wird mit einer Geschwindigkeit von gut 60 Km/h“, so der Korsoleiter Matthias Probst. Die Motorradfreunde weisen zudem darauf hin, dass nur Motorräder teilnehmen dürfen, die den Vorschriften der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) entsprechen. Alle Fahrtteilnehmer, soweit sie ein Motorrad steuern, müssen natürlich den Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und eine ausreichende Fahrzeugversicherung nachweisen können. Wieder mit dabei ist die Motorradstaffel der Johanniter-Unfall-Hilfe unter Leitung von Martin Hoffmann.

Nach der Rückkehr um circa 15.30 Uhr läuten dann die Kirchenglocken zum Gedenkgottesdienst. Nach dem Kirchgang laden die Motorradfreunde zum gemütlichen Ausklang in ihr Vereinsheim nahe der Kirche ein.

Weitere Auskünfte zum Gottesdienst gibt es bei Reinhard Natt, Tel. 06691-9420231, und zum Korso bei Matthias Probst unter 06691-71254 .

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Sein Leben ist Musik - von Klein auf steht der Homberger Klaus Fabian stets im Kontakt mit der Musik. Nun wurde seine Hingabe mit der Ehrenplakette geehrt.
Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Bildungsmesse in Homberg: Berufliche Zukunft hautnah erlebt

Zur neunten Bildungsmesse der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule konnten sich 1.100 Schüler diesmal am Standort Homberg über berufliche Perspektiven informieren.
Bildungsmesse in Homberg: Berufliche Zukunft hautnah erlebt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.