Auf die Gabel und die Ohren: Zum ersten Mal FORK in Frielendorf mit fünf Bands kulinarischen Köstlichkeiten

+
Haben die Bands für FORK 2017 ausgewählt: (v. li.) Hans-Joachim Schwertner, Tobias Maus und Sebastian Werner bildteten die Jury.

Der Gewerbe- und Tourismusverein Frielendorf veranstaltet am Samstag zum ersten Mal das Musik- und Kulinarik-Event FORK in Frielendorf. Fünf Bands spielen von 15 bis 24 Uhr live auf der Bühne in der Hauptstraße. 

Frielendorf. Frielendorf Open Air Rock und Kulinarik, kurz FORK – so heißt das Event am kommenden Samstag von 15 Uhr bis Mitternacht in der Frielendorfer Hauptstraße, bei dem Newcomer-Bands aus der Region die Chance haben auf großer Bühne vor Publikum zu spielen. Schöpfer der Veranstaltung ist der Gewerbe- und Tourismusverein Frieldenorf Aktiv.

Der hatte Anfang des Jahres regionale Bands aufgerufen, sich für FORK zu bewerben. Eine erfahrene Jury, bestehend aus Hans-Joachim Schwertner, Tobias Maus und Sebastian Werner, hat schließlich fünf Musikgruppen ausgewählt, die ihr Können unter Beweis stellen dürfen.

Fünf Bands auf der Bühne in der Hauptstraße

Den Anfang macht „Red Carpet“. Die fünf jungen Musiker aus Bad Hersfeld stehen ab 16 Uhr auf der Bühne und haben Cover-Songs von den Red Hot Chili Peppers über Sportfreunde Stiller bis zu Chuck Berry im Gepäck.

Darauf folgt ab circa 17.30 Uhr das Trio „Cello gesucht“. Anstatt klassischer Sonaten, spielen die drei Musiker unter anderem Songs von Mark Forster, Annett Louisan und Amy Wine-house.

Die dritte Band im Bunde ist „Ties“ (ab 19 Uhr), die Rockband der Musikschule Baunatal. Die fünfköpfige Gruppe hat sich dem Modern Pop und Rock verschrieben.

Fünf Bandmitglieder zählt auch „TonTourismus“. Mit knackigem Rock, stimmigen Gitarrenriffs und atmosphärischen Synthies, wollen die Nordhessen ab 20.30 Uhr das Publikum auf ihre Seite bringen.

Zu guter Letzt heizt „Burnout“ ordentlich ein. Die Gruppe, bestehend aus Berufsfeuerwehrleuten der Kasseler Feuerwehr, versteht sich auf Rockmusik und liefert ab 22 Uhr die beliebtesten Genre-Hits – unter anderem von Metallica, AC/DC und Black Sabbath.

Von Kuchen über Käsespätzle bis zu Flammkuchen

Neben der Musik steht die Kulinarik im Fokus bei FORK. Für Gaumenfreuden sorgen die örtlichen Gastronomen. Mit dabei sind der Campingplatz Frielendorf mit Kaffee und Kuchen, Kartoffeltwister und mehr, die Speisegaststätte Orth mit Flammkuchen, das Wellness Paradies mit Waffeln (vegan und klassisch), die Silberseeklause mit Käsespätzle (vegan und klassisch) sowie Gulasch, die Burgbergstube Homberg mit Burger-Variationen, das Café Markt 13 Homberg mit alkoholischen und alkoholfreien Getränken, Markai’s Gründau mit Cocktails (mit und ohne Alkohol) und DiDi Vino mit Bioweinen, Apfelwein und Brezeln.

Der Eintritt ist kostenlos. Bei schlechtem Wetter gibt es eine überdachte Bühne im Bauhof.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Sein Leben ist Musik - von Klein auf steht der Homberger Klaus Fabian stets im Kontakt mit der Musik. Nun wurde seine Hingabe mit der Ehrenplakette geehrt.
Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Bildungsmesse in Homberg: Berufliche Zukunft hautnah erlebt

Zur neunten Bildungsmesse der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule konnten sich 1.100 Schüler diesmal am Standort Homberg über berufliche Perspektiven informieren.
Bildungsmesse in Homberg: Berufliche Zukunft hautnah erlebt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.