DRK Seniorentanz- und Gymnastikgruppe beschwingt in der Homberger Stadthalle

+
Kaum jemanden hielt es auf den Stühlen: Zur Musik von „Santiano“ begaben sich die Senioren auf eine Seereise und winkten zum Abschied mit bunten Tüchern.

Mit viel Schwung durch die Stadthalle: Die Senioren der Tanz- und Gymnastikgruppe des DRK Kreisverbandes Schwalm Eder brachten Bewegung nach Homberg.

Homberg. Die Seniorentanz- und Gymnastikgruppen des DRK Kreisverbandes Schwalm-Eder verbrachten vor Kurzem einen schönen und unterhaltsamen Nachmittag in der Stadthalle in Homberg. Schwungvoll präsentierten elf Gruppen mit ihren Vorführungen ihr vielfältiges Repertoire an Tänzen und Bewegungsfolgen, die sie in ihren regelmäßigen Übungsstunden einstudieren.

Heike Hohm-Fiehler von der Sozialen Arbeit des DRK-Kreisverbandes begrüßte als Gast Jürgen Kreuzberg, Erster Stadtrat von Homberg und Vorsitzender des Kreisseniorenbeirates sowie stellvertretender Vorsitzender des Landesseniorenbeirates. Seit 1997 findet das Treffen der Seniorentanz- und gymnastikgruppen im Zwei-Jahres-Rhythmus in der Homberger Stadthalle statt und ist für die Gruppen zur lieben Tradition geworden. So kamen beim 14. Treffen rund 250 Gleichgesinnte zusammen, die Freude an der Bewegung haben, sich gern zur Musik bewegen und auf diese Weise etwas für Körper, Geist und Seele tun. Um die Übungsstunden abwechslungsreich zu gestalten, investieren die Übungsleiterinnen jede Woche viel Zeit, entwickeln Ideen für Tänze und besuchen Fortbildungen beim DRK-Landesverband.

Für ihren ehrenamtlichen Einsatz dankte Heike Hohm-Fiehler den langjährigen Übungsleiterinnen Ingeborg Kraft (35 Jahre), Erika Bechtel (30 Jahre), Brigitte Vaupel (20 Jahre) und Erna Hahn (20 Jahre) und überreichte Urkunden und Blumen. Ein buntes Programm mit lustigen Stimmungstänzen, einem israelischen Kreistanz, einem Operettenmedley, Gymnastik mit Regenschirm, Stabgymnastik und Faszientraining mit Tüchern sorgte für einen kurzweiligen Nachmittag und animierte die Zuschauer des Öfteren zum Mitmachen. Zum Abschluss kamen alle auf die Tanzfläche, um nach den Klängen von „Santiano“ unter Anleitung von Moderatorin Karin Göbel zu tanzen und bunte Tücher zu schwenken.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

Er war gerne Rettungssanitäter, doch zunehmende Beleidigungen und Übergriffe im Einsatz nahmen Jörn Kilian die Lust am Job. So wagte er mit 50 Jahren den Weg in die …
„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.