Schwalm-Eder: Bereits zum siebten Mal fand die Demokratiekonferenz in der Region statt. Hierzu lud Landrat Winfried Becker in die Reichspräsident- ...

+
Landrat Winfried Becker appellierte an die Anwesenden aus Politik, Schule und Jugendarbeit „junge Menschen früh abzuholen und für unsere Demokratie zu begeistern.“

Um Wege und Mittel zu finden die Demokratie zu stärken und zu schützen, lud Landrat Winfried Becker - in Kooperation mit lokalen Vertretern aus Schul- und Jugendarbeit - zur 7. Demokratiekonferenz in die RFES, Homberg, ein.

Schwalm-Eder. Vor Kurzem fand an der der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule (RFES) in Homberg die siebte Demokratiekonferenz im Schwalm-Eder-Kreis statt. Eingeladen dazu haben neben dem Landkreis, vertreten durch Landrat Winfried Becker, auch die Projektinitiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und das Jugendforum „gud so“.

Inhaltlich sollten im Rahmen dieser Veranstaltung folgende Fragen beantwortet werden: Wie kann die Demokratie gestärkt und wie kann eine gerechte, freie und pluralistische Gesellschaft erhalten und zukunftssicher gemacht werden?

Nach der Begrüßung durch Matthias Rohwer, als Mitglied der Schulleitung der RFES, übernahm Landrat Becker das Wort und lobte das Leitbild der RFES – Schule ohne Rassismus – und das politische Engagement der Schülerschaft. „Jeder trägt Verantwortung für unsere Demokratie“

Ernste Worte fand Becker für die Geschehnisse aus dem Jahr 2008, als am Neuenhainer See Rechtsradikale Jugendliche eines Zeltlagers brutal angriffen und schwer verletzten. Mit dieser Tat im Hinterkopf sei es umso wichtiger „junge Menschen früh abzuholen und für unsere Demokratie zu begeistern“, erklärte Becker und hob die Wichtigkeit der politischen Bildung hervor.

Es sei zwar gelungen Aufklärungsarbeit zu leisten, erklärte Becker, doch besonders im Hinblick auf die vergangenen Landtagswahlen in Bayern und Hessen sei es „mehr denn je nötig die Demokratie zu fördern und zu schützen“, so Becker weiter.

Die Welt und die Demokratie seien nicht Schwarz und Weiß, sondern vielfältig und facettenreich, so Becker, und appellierte zum Schluss an die Anwesenden „dass jeder – also wir alle – Verantwortung für unsere freiheitliche und pluralistische Demokratie tragen, und dessen Bestehen jeden Tag erarbeitet werden muss.“

Gehört politische Unzufriedenheit zu dem natürlichen Zyklus einer Demokratie? Darüber diskutierte Dr. Meron Mendel von der Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank.

 Anschließend lieferte Dr. Meron Mendel, von der Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank, ein Impulsreferat, ob politische Unzufriedenheit zu dem natürlichen Zyklus einer Demokratie gehöre. Des Weiteren sprach er über die augenscheinliche Polarisierung in der Zivilgesellschaft und die mögliche Krise in der Demokratie.

Anschließende Diskussionen mit den Organisatoren der Demokratiekonferenz waren ebenso Teil des Programms, wie der Austausch der Teilnehmer untereinander und mit den anwesenden Kooperationspartnern aus Schule, Schulsozial- und Jugendarbeit. Als Moderator und Diskussionsleiter führte Norbert Poppe vom Transformhaus aus Berlin durch die Veranstaltung.

Neben einem Projektmarkt in dessen Rahmen die Projekte und Aktivitäten des hiesigen Jugendforums vorgestellt wurden, rundete eine musikalische Begleitung die Informationsveranstaltung ab.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brennpunkt Homberger Stadtpark: Stadt will Areal in Abend- und Nachtstunden sperren

Der Homberger Stadtpark hat sich zu einem Brennpunkt für Kriminalität entwickelt. Suff, Drogen und Schlägereien sind hier keine Seltenheit. Die Stadt möchte mit drei …
Brennpunkt Homberger Stadtpark: Stadt will Areal in Abend- und Nachtstunden sperren

„Zukunft Stadtgrün“: Förderfähige Projekte für Homberg vorgestellt

Die Stadt Homberg wurde Anfang des Jahres in das Förderprogramm "Zukunft Stadtgrün" aufgenommen. In den kommenden zehn Jahren sollen Projekte für den Erhalt städtischer …
„Zukunft Stadtgrün“: Förderfähige Projekte für Homberg vorgestellt

Frielendorf: Zum bereits zweiten Mal lud der Luftkurort zum traditionellen Kraut- und Rübenmarkt ein

Am Sonntag, 11. November, veranstalteten die Frielendorfer den zweiten Kraut- und Rübenmarkt. Neben dem Stadtlauf lockte das traditionelle Kürbiswiegen besonders viele …
Frielendorf: Zum bereits zweiten Mal lud der Luftkurort zum traditionellen Kraut- und Rübenmarkt ein

Boss kommt: Möbel-Discounter eröffnet im Frühjahr 2019 Filiale in Dickhaut-Immobilie

Der Möbel-Discounter Boss wird die Dickhaut-Immobilie in Homberg pachten und eine Filiale in der Kreisstadt eröffnen. Geplanter Eröffnungstermin ist das Frühjahr 2019. 
Boss kommt: Möbel-Discounter eröffnet im Frühjahr 2019 Filiale in Dickhaut-Immobilie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.