Kamera ab! Simone Bressan eröffnet YouTube-Kanal über die Region

+
Simone Bressan möchte in seinem YouTube-Kanal interessante und verrückte Charaktere der Region vorstellen.

Die Region um Homberg ist spannend, schön und voller verrückter Charaktere. Um das zu beweisen, hat Simone Bressan einen eigenen YouTube-Kanal eröffnet.

Homberg. „Ob das ganze eine Schnapsidee ist oder nicht, wird sich noch zeigen“, sagt Simone Bressan als er von seinem neuen YouTube-Kanal erzählt. Das Projekt befinde sich noch in den Startlöchern, lediglich die Vorstellung und ein Video vom Nachtmarkt sind bereits online. Trotzdem zählt der Kanal bereits 96 Abonnenten.

Sein Ziel sei es, verrückte Charaktere der Region vorzustellen. „Homberg ist interessant und hat viel zu bieten“, begründet Bressan seine Entscheidung. Mit dem Eiscafé Bressan, dem Stadtmarketing oder „Homberg Events“ habe der Kanal nichts zu tun. Dieser sei ganz alleine „auf seinem Mist“ gewachsen. Hilfe bekomme er allerdings von Zina Alder. Dass ein Kurzvideo nicht nur die Drehzeit, sondern noch vier bis fünf Stunden extra Arbeit in Anspruch nehme, wissen nur wenige. „Darum bin ich froh, dass sie mich beim Schneiden der Videos unterstüzt“, so Bressan.

Doch auch die Homberger sind bei seinem Projekt gefragt. Denn dazu braucht er viele Interessierte, die sich mit ihm vor die Kamera stellen und ihre Geschichten erzählen. Bald treffe er sich auch mit Sina Klinkmüller, die einen Blog über glutenfreie Ernährung betreibt. „Wir backen dann glutenfreie Waffeln“, freut sich Bressan schon auf das Treffen.

Wenn er eine höhere Reichweite habe, könne er sich auch vorstellen Spenden für regionale Projekte zu sammeln. Es sei eben ein Kanal für die „Helden des Alltags“, die das Leben in der Region lebenswert machen. Vorstellen können sich alle Bewerber bei Simone Bressan über seinen gleichnamigen YouTube-Kanal oder über die Facebook-Seite der Eisdiele „Eiscafé Bressan“. „Über ein Abo würde ich mich auch freuen“, sagt er.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zusätzliches "Sommer Spezial": Open Stage am Freitag auf der Gudensberger Märchenbühne 

Am Freitag haben Künstler aus der Region die Möglichkeit sich auf der Gudensberger Märchenbühne zu zeigen. Hier findet ab 19 Uhr wieder die Open Stage statt.
Zusätzliches "Sommer Spezial": Open Stage am Freitag auf der Gudensberger Märchenbühne 

In Eigen-Regie: Homberger Brändström-Schüler mit Kurzfilm im hr-Fernsehen

Sie haben es unter die Besten in Hessen geschafft: Schüler der Homberger Elsa-Brändström-Schule sind dank erfolgreicher Teilnahme am Wettbewerb "Meine Ausbildung – Du …
In Eigen-Regie: Homberger Brändström-Schüler mit Kurzfilm im hr-Fernsehen

Homberg im perfekten „Augenklick“: Hobbyfotografin Christine Schneider setzt ihre Heimatstadt in Szene

Sie hat ein Herz für ihre Heimatstadt und setzt sie gekonnt in Szene: Hobbyfotografin Christine Schneider aus Homberg zeigt in sozialen Netzwerken ihre "Homberger …
Homberg im perfekten „Augenklick“: Hobbyfotografin Christine Schneider setzt ihre Heimatstadt in Szene

Homberg: 50er-Flair beim Nachtmarkt auf dem Marktplatz und Ausstellung "Homberger Ansichten"

Es ist wieder Homberger Nachtmarkt. Motto bei der zweiten Auflage: die 50er Jahre. Diesmal mit einer Premiere: Erstmals finden Nachtmarkt und Wochenmarkt am selben Tag …
Homberg: 50er-Flair beim Nachtmarkt auf dem Marktplatz und Ausstellung "Homberger Ansichten"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.