Am Sonntag: Viertes Frühlingserwachen in Frielendorf

+

Am kommenden Sonntag findet in Frielendorf bereits zum vierten Mal das Frühlingserwachen statt. Erstmalig mit einem Trödelmarkt.

Frielendorf. Am vergangenen Wochenende hat sich der Frühling bereits von seiner Schokoladenseite gezeigt. Auf ähnliches Wetter hofft auch der Gewerbe- und Tourismusverein Frielendorf aktiv am kommenden Sonntag. Denn am 18. März findet das vierte Frühlingserwachen in Frielendorfs Hauptstraße statt, die extra für diese Veranstaltung für den Verkehr gesperrt wird. Von 11 bis 17 Uhr gibt es zahlreiche Aktionen und Attraktionen. Auch kulinarisch wird einiges geboten. Ab 13 Uhr öffnen zudem die teilnehmenden Gewerbetreibenden ihre Pforten. Vom Einkaufszentrum bis zum Marktplatz und darüber hinaus laden offene Geschäfte zum Bummeln und Verweilen ein. „Mode für Sie…“ und die Bäckerei Möller im Einkaufszentrum haben ebenso geöffnet wie verschiedene Geschäfte in der Hauptstraße. Dabei halten die Frielendorfer Gewerbetreibenden jede Menge Angebote und Aktionen bereit.

Zum ersten Mal mit Trödelmarkt

Im Saal des Hotels Hassia lädt ein kleiner Kunsthandwerkermarkt zum Stöbern ein. Von Oster- über Gartendeko bis hin zu Kinder- und Babykleidung wird ein schönes Angebot vorhanden sein. Das Hotel Hassia hält ein kulinarisches Angebot für die Besucher bereit. Am Hof Spengler wird Dietmar Cezanne (Didivino), die leckere Rebensäfte anbieten. Entlang der Hauptstraße findet auch erstmals ein Trödelmarkt statt. Hier wird von Privat an Privat Gebrauchtes verkauft.

Klettern in der alten Eiche auf dem Marktplatz

Die Jugendpflege Frielendorf lässt große und kleine Gäste auf die alte Eiche am Marktplatz klettern. Der Museumsladen ist geöffnet und eine Ausstellung in der Kulturscheune wird es auch für die Besucher geben.

Für den Hunger gibt es ein rundes Angebot von der Bratwurst über Fisch bis hin zu Schwälmer Wurst, Waffeln, Crépes und Kuchen. Zudem wird ein Shuttelservice vom Möbelhaus Hämel für 1 Euro in die Hauptstraße angeboten. Der Erlös kommt dem Frielendorfer Kindergarten zu Gute.

DIE AUSSTELLER:

Hauptstraße

• Erzgebirgstruhe

• Polster7

• Die Brille

• Elektrofachgeschäft Jaeckel

• Sinnlich & Sieben Sachen

• Blumenhaus Röse

• Möbelhaus Hämel

• DIDI Vino

• Pokale Wettlaufer

• Beate Tannenberger, Pflegedienst

• Vienna´s Teewelt

• Kati Fenchel, Bratwurst usw., Kuchen

• Mariejana Dewald, Crepés & Waffeln

• Bandix Eichler, Räucherforellen und mehr

• Eventservice Rosengarten, Schwälmer Wurstwaren

• Dietmar Hoffmann, Messerschleifer

• Museumsladen

• Ausstellung Kulturscheune

• Jugendpflege, Baumklettern

• Trödelmarkt

Einkaufszentrum

• Mode Für Sie

• Bäckerei Möller

Hotel Hassia

• Simone Thiel, Magnetschmuck

• Edeltraud Schäffer, Handarbeiten und Grußkarten

• Marina Hucke, Geschenkartikel

• Claudia Böttner, Baby- und Kinderkleidung

• Karl-Heinz Fröhlich, Drechselarbeiten, Schwälmer Stickereien

• Birgit Müller, Blumenkinder, Elfen usw.

• Birgit Schultheis, Kuschelpuppen usw.

• Anita Mandlik, Wärmetiere, Geschenkartikel

• Dieter Hahn, Liköre

• Margareta Buchholz, Dekoartikel

• Ursula Woicichowski, Handarbeiten

• Kinderschminken

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zusätzliches "Sommer Spezial": Open Stage am Freitag auf der Gudensberger Märchenbühne 

Am Freitag haben Künstler aus der Region die Möglichkeit sich auf der Gudensberger Märchenbühne zu zeigen. Hier findet ab 19 Uhr wieder die Open Stage statt.
Zusätzliches "Sommer Spezial": Open Stage am Freitag auf der Gudensberger Märchenbühne 

In Eigen-Regie: Homberger Brändström-Schüler mit Kurzfilm im hr-Fernsehen

Sie haben es unter die Besten in Hessen geschafft: Schüler der Homberger Elsa-Brändström-Schule sind dank erfolgreicher Teilnahme am Wettbewerb "Meine Ausbildung – Du …
In Eigen-Regie: Homberger Brändström-Schüler mit Kurzfilm im hr-Fernsehen

Homberg im perfekten „Augenklick“: Hobbyfotografin Christine Schneider setzt ihre Heimatstadt in Szene

Sie hat ein Herz für ihre Heimatstadt und setzt sie gekonnt in Szene: Hobbyfotografin Christine Schneider aus Homberg zeigt in sozialen Netzwerken ihre "Homberger …
Homberg im perfekten „Augenklick“: Hobbyfotografin Christine Schneider setzt ihre Heimatstadt in Szene

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.