Am Sonntag in Wernswig: Søren Thies spielt Musik jüdischer Künstler aus der Weimarer Zeit

+
Hat sich der Musik jüdischer Künstler aus der Weimarer Zeit verschrieben: Sänger und Akkordeonist Søren Thies.

Musik jüdischer Künstler aus der Weimarer Zeit: Am Sonntag ist Sänger und Akkordeonist Søren Thies für ein Konzert zu Gast in der Wernswiger "Pfarrscheune 1713".

Homberg-Wernswig. "Liebling, mein Herz lässt Dich grüßen...", so heißt der Titel des Programms von Sänger und Akkordeonist Søren Thies, unter dem er Musik jüdischer Künstler aus der Weimarer Zeit präsentiert. Am Sonntag, 12. März, ist er zu Gast im Homberger Stadtteil Wernswig. Konzertbeginn ist um 17 Uhr in der "Pfarrscheune 1713", An der Raiffeisenkasse 3.

Søren Thies aus Limburg möchte an die bekannten und auch an die weniger bekannten jüdischen Künstler der Weimarer Zeit erinnern, deren Namen heute oft völlig vergessen sind. Lieder der "Comedian Harmonists" treffen auf Tonfilmschlager von Friedrich Hollaender oder Werner Richard Heymann. Kabarett-Songs von Curt Bry und Willy Rosen erklingen neben Texten von Mascha Kaléko oder Theodor Kramer.

Der Eintritt an der Abendkasse kostet 12 Euro.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kiewer Knabenchor konzertiert am 8. April in der Homberger Stadtkirche

Am 8. April ist der Kiewer Knabenchor für ein Konzert zu Gast in der Homberger Stadtkirche.
Kiewer Knabenchor konzertiert am 8. April in der Homberger Stadtkirche

Am Sonntag: Österlicher Kunsthandwerkermarkt im Homberger Heimatmuseum

Österliches im Homberger Heimatmuseum: Am Sonntag findet wieder der traditionelle Markt statt. 15 Aussteller präsentieren ihr Kunsthandwerk.
Am Sonntag: Österlicher Kunsthandwerkermarkt im Homberger Heimatmuseum

Feuerwehr Mühlhausen: Vater und Sohn absolvieren gemeinsam Grundausbildung

Vier neue Brandbekämpfer kann die Feuerwehr Mühlhausen in ihrer Einsatzabteilung begrüßen. Auch Stefan und Pascal Mühlhans sind dabei. Vater und Sohn haben die …
Feuerwehr Mühlhausen: Vater und Sohn absolvieren gemeinsam Grundausbildung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.