Märchenhaft heiraten in Homberg: Standesbeamte stellen neuen Hochzeitsflyer vor

+
Stellten den neuen Hochzeits-Flyer der Stadt Homberg der Öffentlichkeit vor: Die drei Standesbeamten Ernst Kubisch, Debora Schaum und Frank Ruhland (v. li.).

Insgesamt fünf wunderschöne Orte zum Heiraten werden in der Kreisstadt Homberg geboten. Die gibt's jetzt gebündelt in einem neuen Hochzeitsflyer der Stadt, den die drei Standesbeamten vor Kurzem vorgestellt haben.

Homberg. In Homberg gibt es viele schöne und auch märchenhaft anmutende Orte. Das sieht jeder Gast, der Homberg besucht. Nicht so bekannt ist vielleicht, dass es in der Kreisstadt auch wunderschöne Orte zum Heiraten gibt. Der neue Flyer „Märchenhaft Heiraten in Homberg“ zeigt zauberhafte Möglichkeiten für Brautpaare auf, sich das Ja-Wort zu geben.

Die drei Standesbeamten Ernst Kubisch, Debora Schaum und Frank Ruhland stellten den neuen Flyer kürzlich der Öffentlichkeit vor. Er informiert Brautpaare nicht nur über die fünf Trauorte, sondern auch über die Formalitäten und Unterlagen, die für eine Hochzeit benötigt werden.

Im einzigartigen Kellergewölbe des Ratskellers stilvoll heiraten oder eine Hochzeit in einer wunderschönen alten Mühle? Neben einem vielfältigen Angebot an kulturellen Veranstaltungen an wunderschönen Orten in der Stadt bietet das Standesamt ebenfalls weitere besondere Örtlichkeiten.

Hoch über den Dächern der Stadt: eine märchenhafte Rosenhochzeit auf der Hohenburg im historischen Marstall oder in der Türmerwohnung der Stadtkirche. Romantisch wird es zudem im Dörnbergtempel und im Mühlenmuseum des Landgasthofs Hohlebachmühle.

Erhältlich ist der Flyer im Standesamt Homberg, Rathausgasse 4, 34576 Homberg (Efze), Tel. 05681/994-124/-125/-103, und im Internet auf www.homberg-efze.eu.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessenkasse: Insgesamt zehn Millionen Euro für Borken, Guxhagen, Homberg, Körle und Malsfeld

Die Hessenkasse macht es möglich: Das Land stellt fünf Kommunen aus dem Schwalm-Eder-Kreis insgesamt über zehn Millionen Euro zur Verfügung.
Hessenkasse: Insgesamt zehn Millionen Euro für Borken, Guxhagen, Homberg, Körle und Malsfeld

Mann entblößt sich vor zwölfjährigem Jungen in Homberg

Exhibitionist auf Motorroller zeigt zwölfjährigem Jungen auf Fahrrad beim Homberger Erlebrunnenweg seinen Penis und floh anschließend. Hinweise an die Polizei erbeten.
Mann entblößt sich vor zwölfjährigem Jungen in Homberg

Appell an die Politik: Forstbetriebsgemeinschaften in Nordhessen zeigen „schwierige Lage“ bei Holzvermarktung auf

Die Forstbetriebsgemeinschaften (FBG) in Nordhessen haben vor Kurzem zu einem Informationsabend zum Thema "Zukünftige Holzvermarktung" in Hessen eingeladen. Sie sehen …
Appell an die Politik: Forstbetriebsgemeinschaften in Nordhessen zeigen „schwierige Lage“ bei Holzvermarktung auf

Knüllwald-Rückersfeld: Radladergabel geklaut

Die Radladergabel war im Baustellenbereich auf der Kreisstraße 37 zwischen Steindorf und Völkershain abgestellt und hat eine Wert von 1.000 Euro.
Knüllwald-Rückersfeld: Radladergabel geklaut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.