Unbekannte schmierten Hakenkreuze an Scheune und Hauswand

+

In Homberg schmierten Unbekannte Hakenkreuze sowie ausländerfeindliche Beleidigungen an eine Scheune und Hauswand. Auch Baumaschinen wurden beschädigt

Homberg-Wernswig.In der Nacht zu Freitag  besprühten unbekannte Täter eine Gebäudewand in der Hauptstraße sowie mehrere Baumaschinen in der Feldgemarkung mit politischen Graffitis. Der angerichtete Sachschaden beträgt 3.500 Euro. Die Täter  beschmierten, vermutlich mittels schwarzer Farbsprühdose, eine Gebäudewand mit drei durchgestrichenen, gespiegelten Hakenkreuzen. Zudem wurden Beleidigungen gegen Deutsche, Türken und Araber sowie ein Hakenkreuz aufgesprüht. In der Nähe der Hauptstraße, in der dortigen Feldgemarkung, beschädigten vermutlich die gleichen Täter mehrere Baumaschinen und ein Wand an einer Scheune. Auch hier wurden insgesamt fünf gespiegelte Hakenkreuze aufgesprüht. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg, unter Tel.: 05681/774-0.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberg und Neuental sind der Entlassung aus dem Schutzschirm nahe

Drei ausgeglichene Haushalte in Folge schafften Homberg und Neuental. Damit sind sie einer Entlassung aus dem Schutzschirm ein gutes Stück näher.
Homberg und Neuental sind der Entlassung aus dem Schutzschirm nahe

Brand in Frielendorf: Feuerwehr rettet Katze aus Rauch

Entgegen der Gefahr der Brandausbreitung aufgrund der engen Bebauung im Frielendorfer Kernort, löschte die Feuerwehr den Brand und rettete eine Katze.
Brand in Frielendorf: Feuerwehr rettet Katze aus Rauch

Wärmer und schöner soll das Freibad am Erleborn in Homberg werden - für über 2 Mio. Euro

Über 2 Mio. Euro werden allein die Außenanlagen sowie das neue Gebäude des Freibades in Homberg kosten. Obendrauf kommen die Kosten für die neue Heiztechnik.
Wärmer und schöner soll das Freibad am Erleborn in Homberg werden - für über 2 Mio. Euro

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.