Auf des Königs Spuren: Veranstaltungen rund um den Hirsch im Wildpark Knüll

+
Imposante Erscheinung: Der Rothirsch ist der König der Thementiere im Wildpark Knüll.

Im 50. Jubiläumsjahr des Wildparks Knüll stehen fünf Thementiere im Fokus. Nach Bär, Luchs und Wildschwein bietet der Wildpark jetzt ein Programm rund um den Hirsch an.

Homberg-Allmuthshausen. „5 Jahrzehnte – 5 Tiere“ unter diesem Motto stellt der Wildpark Knüll im Jubiläumsjahr seine „Schwergewichte“ vor und widmet ihnen besondere Veranstaltungen wie Aktionstage, Ausstellungen und Vorträge. Nachdem Bär, Luchs und Wildschwein bereits im Blickpunkt standen, hat jetzt der König des Waldes seinen großen Auftritt. Der Hirsch ist das Thementier für den Spätsommer und Herbst. In den kommenden Wochen dreht sich im Wildpark alles um das majes­tätische Tier mit dem Geweih auf dem Kopf.

Die Themenwochen starten mit einem Vortrag am Freitag, 7. September, im Naturentdeckerhaus. Dr. Andrea Kinser wird ab 19 Uhr über das Thema „Rothirsch – König ohne Reich“ referieren. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Bereits jetzt ist die Ausstellung „Rothirsch in Deutschland“ ebenfalls im Naturentdeckerhaus zu besichtigen. „Die Informationstafeln und einige Präparate sind Leihgaben der Deutschen Wildtier Stiftung. Wir haben die Ausstellung jedoch mit Präparaten, Geweihen und Fellen aus unserem eigenen Bestand ergänzt“, erzählte Sara Engelbrecht, Umweltpädagogin im Wildpark, bei der Vorstellung des Thementiers am Mittwoch.

Die Ausstellung erfülle nicht nur einen informativen Zweck, sondern ermögliche den Besuchern die Tiere zu fühlen. „Im Park ist es unmöglich, den Hirschen an das Geweih zu fassen. Hier in der Ausstellung ist anfassen unbedingt erwünscht“, betonte Engelbrecht. Ebenfalls im Programm in den kommenden Wochen sind Brunftführungen, die zwar jedes Jahr angeboten werden, im Jubiläumsjahr aber um eine besondere Tour erweitert werden. „Wir bieten eine Führung speziell für Kinder an, allerdings müssen wir noch warten bis die Brunft beginnt“, sagt die Umweltpädagogin. Mitte September sei damit zu rechnen, erst dann könne man genaue Termine herausgeben.

Zentrale Veranstaltung während der Hirsch-Wochen ist der Tag der Jagd und Fischerei am Sonntag, 9. September, von 11 bis 17 Uhr. Hier laden die Kreisjagdvereine im Schwalm-Eder-Kreis und der Verband Hessischer Fischer zu Informationen über Fisch und Wild sowie Köstlichkeiten aus dem Wasser und Wald ein. Auf die Kinder wartet eine Wildparkrallye und es wird öffentliche Fütterungen geben.

Mehr Informationen zum Tag der Jagd und Fischerei sowie zum Wildpark gibt es auf www.wildpark-knuell.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden zwei Radlader im Gesamtwert von 110.000 Euro von einem Firmengelände im Gudensberger Bahnwiesenweg gestohlen.
Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

Homberger Akteure stellen Programm zum Tag des offenen Denkmals 2020 vor

„Virtuell ist uns zu wenig!“ sagen die Veranstalter des diesjährigen Tags des offenen Denkmals. Deshalb wird es am Sonntag neben virtuellen Angeboten auch Führungen und …
Homberger Akteure stellen Programm zum Tag des offenen Denkmals 2020 vor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.