Mit verkaufsoffenem Sonntag: Herbst-Genussmarkt im Knüllwald bei BlumenGarten Falk, Schuhhaus Heinmüller und Edeka Markt

+
Buntes Markttreiben und zahlreiche Möglichkeiten, das eine oder andere herbstliche Stück zu ergattern, bietet der Herbst-Genussmarkt am Wochenende.

Dabei warten ein buntes Programm und tolle Angebote auf die Besucher.

Knüllwald. Kuchen, Kürbisse, Kunsthandwerk: Am Wochenende, 14. und 15. September, haben Besucher die Möglichkeit, den Herbst-Genussmarkt im Knüllwald zu erleben. Denn dort präsentiert sich BlumenGarten Falk gemeinsam mit dem Schuhhaus Heinmüllerin Oberbeisheim und dem umgebauten Edeka Markt in Remsfeld.

Nach dem Kaufen der tollen Eröffnungsangebote im neu gestalteten Edeka Markt können im gegenüberliegenden BlumenGarten Falk die pflanzlichen Neuheiten und floristischen Ideen entdeckt werden. BlumenGarten Falk präsentiert sich am Wochenende mit einem attraktiven Angebot zur Herbstsaison. Es erwarten die Kunden am Samstag von 8 bis 18 Uhr und am verkaufsoffenen Sonntag von 10 bis 16 Uhr kreative Floristik mit Früchten und Heide, ein umfangreiches Obstsortiment mit vielen Wildobstsorten, Leckereien vom Grill sowie Süßes zum Kaffee sowie Wein und Secco. Eine Pflanzaktion, Saat für Bienenpflanzen und gratis Popcorn bringen Spaß für kleine Gärtner. Live-Musik von Stefan aus dem Voralpenland begleitet am Samstag ab 14 Uhr das herbstliche Markttreiben.

Der Sonntag startet um 11 Uhr bei BlumenGarten Falk im Gewächshaus. Dort präsentiert Prädikantin Martina Nöldner einen Gottesdienst der besonderen Art. Anschließend spielen ab 12 Uhr die Silbergmusikanten große Blasmusik. Viele Partnerfirmen runden den bunten Marktbetrieb bei BlumenGarten Falk ab. So gibt es unter anderem regionale Spezialitäten wie Forellen, Honig, Wurst und handwerkliche Kleinkunst.

Auch das Team vom Schuhhaus Heinmüller ist bereit für den Saisonstart – denn wenn am Samstag, 14. September, von 10 bis 18 Uhr und am verkaufsoffenen Sonntag, 15. September, von 12 bis 18 Uhr das Oberbeisheimer Schuhhaus seine Türen öffnet, warten in den zahlreichen Schuhregalen die Herbst- und Wintertrends auf die Besucher. Das komplette Sortiment wird passend zum Jahreszeitenwechsel umgestellt auf die neueste Ware. Eigens dafür war Inhaber Marcus Wilke auf Messen in Düsseldorf, Berlin, Leipzig und München unterwegs, um seinen Kunden eine hochwertige Markenschuhauswahl zu bieten. Aber auch nach Mailand und Riva del Garda verschlug es Wilke, um sein Schuhsortiment bestmöglich zu bestücken.

Mit dabei sind ab sofort Marken wie Arche, Clamp, Peter Kaiser und Andrea Conti. Neue Modelle von Doc Martens und die Barfußschuhe von Leguano komplettieren das Angebot im Schuhhaus Heinmüller in Oberbeisheim. Auch am verkaufsoffenen Sonntag stehen bei Heinmüller Service und die persönliche Beratung im Vordergrund – das ausgebildete Fachpersonal sorgt für die professionelle und individuelle Betreuung eines jeden Einzelnen.

Im Kinderschuhbereich, in dem kleine Füße Produkte von beispielsweise Froddo, Ricosta, Lurchi, Sabalin, Lepi, Superfit, Däumeling, UGG, Salomon, Meindl, Lowa, Nike, Adidas und viele weitere mehr finden, wurde die riesige Auswahl um das portugiesische Fabrikat Koel erweitert. „Wir legen besonderen Wert auf die Produktion innerhalb Europas. Der Fokus unserer Schuhe liegt vor allem auf Bequemlichkeit und weichen Materialien“, erklärt Wilke. Dabei hat er immer ein geschultes Auge auf die Trends: „Animalprints wie Schlange oder Krokodil sowie Gelbtöne, beispielsweise die Farbe Curry, sind auf vielen der Sneaker- und Stiefelmodelle der Saison zu finden.“ Egal ob Damen-, Herren- oder Kinderschuh – bei Schuhhaus Heinmüller findet sich für jeden Geschmack und Anlass die passende Fußbekleidung. Fehlt nur noch bis dahin das passende Herbst-Wetter.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.