VR-Bank Schwalm-Eder spendet 2.500 Euro für neue Computeranlage

+

Spende an VdK-Kreisverband Fritzlar-Homberg: VR-Bank Schwalm-Eder stellte 2 500 Euro zur Verfügung.

Homberg. Eine erfreuliche Überraschung hatte die VR-Bank Schwalm-Eder für den VdK-Kreisverband Fritzlar-Homberg. Das Geldinstitut bedachte den Sozialverband mit einem Geldbetrag von 2.500 Euro für die Erneuerung einer Computeranlage. Bei einem Empfang in der Geschäftsstelle der VR-Bank in Homberg überreichten Anja Kukuck-Peppler und Stefan Kördel vom Vorstand der VR-Bank symbolisch einen PC-Bildschirm an den Vorsitzenden Erich Niemeyer und den Pressebeauftragten des VdK-Kreisverbandes Fritzlar-Homberg, Friedrich Rausch.

Die Unterstützung und Förderung von Vereinen und Verbände liege der VR-Bank sehr am Herzen, betonte Vorstand Stefan Kördel. Die Spende sei ein Dank und die Verbundenheit des Gelinstitutes mit dem VdK für die Arbeit, das Engagement und den Einsatz für die Rechte sozial schwacher und benachteiligter Menschen, bemerkte Vorstand Anja Kukuck-Peppler.

Aufgrund einer Umstrukturierung und Moderniesung im Kassenwesen des VdK-Landesverbandes werden nunmehr alle Kassenbelege der 20 Ortsverbände des Kreisverbandes zentral in der Kreisgeschäftsstelle in Fritzlar erfasst, eingescannt und an den VdK-Landesverband nach Frankfurt weitergeleitet. Dies ist nur mit einer hochwertigen Technik möglich. Die Erfassungsarbeiten werden im Kreisbüro von dem Internetbeauftragten Heinz Kliemek, der Büroleiterin Doris Voss und dem Kreiskassierer Ernst Feuersenger durchgeführt.

Für die Erfassungsarbeiten sei ein leistungsfähigerer Rechner mit größerem Monitor, Scanner und einem neuen Anschluss erforderlich, betonte der VdK-Kreisvorsitzende Erich Niemeyer und bedankte sich im Namen des Kreisvorstandes für die großzügige Unterstützung.

Der VdK-Kreisverband Fritzlar-Homberg betreut über 4.200 Mitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.