Mit Beleidigungen und Hakenkreuzen beklebt: Wahlplakate in Homberg beschädigt 

Unbekannte beschädigten Wahlplakate der CDU, SPD, Grünen und Linken in der Hersfelder Straße in Homberg. Dabei beklebten sie die Plakate mit Beleidigungen und Hakenkreuzen.

Homberg. In den vergangenen Tagen beschädigten unbekannte Täter insgesamt vier große Wahlplakate an der Hersfelder Straße in Höhe der dortigen Grünanlage.

Es wurden Plakate der CDU, SPD, Grünen und Linken beschädigt. Auf die Plakate wurden unterschiedliche Spruchbänder mit Beleidigungen (Volksverräter, Arbeiterverräter u. a) geklebt.

Auf den Plakaten der CDU wurden die Bänder in Form von Hakenkreuzen geklebt. Der angerichtete Sachschaden beträgt 400 Euro.

Die Kriminalpolizei in Homberg hat die Ermittlungen wegen Verwenden verfassungswidriger Kennzeichen sowie Sachbeschädigung mit politischem Hintergrund übernommen. Hinweise bitte an Tel. 05681-7740.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Appell an die Politik: Forstbetriebsgemeinschaften in Nordhessen zeigen „schwierige Lage“ bei Holzvermarktung auf

Die Forstbetriebsgemeinschaften (FBG) in Nordhessen haben vor Kurzem zu einem Informationsabend zum Thema "Zukünftige Holzvermarktung" in Hessen eingeladen. Sie sehen …
Appell an die Politik: Forstbetriebsgemeinschaften in Nordhessen zeigen „schwierige Lage“ bei Holzvermarktung auf

Knüllwald-Rückersfeld: Radladergabel geklaut

Die Radladergabel war im Baustellenbereich auf der Kreisstraße 37 zwischen Steindorf und Völkershain abgestellt und hat eine Wert von 1.000 Euro.
Knüllwald-Rückersfeld: Radladergabel geklaut

Ende in Sicht: Homberg steht vor der Entlassung aus dem Kommunalen Schutzschirm

Dank ausgeglichener Ergebnishaushalte für die Jahre 2015, 2016 und 2017 steht die Kreisstadt Homberg kurz vor der Entlassung aus dem Kommunalen Rettungsschirm des Landes …
Ende in Sicht: Homberg steht vor der Entlassung aus dem Kommunalen Schutzschirm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.