Der „Wanderspaß für Nachtaktive“ von Homberg nach Frielendorf kehrt 2019 zurück

+
Die Wanderung ist rund 18 Kilometer lang.

Wegen der großen Nachfrage finden die 18 Kilometer langen Nachtwanderungen von Homberg nach Frielendorf für 44 Euro auch 2019 wieder an vier Terminen statt. Schon jetzt lassen sich Tickets reservieren.

Homberg-Frielendorf. Die besondere Stimmung einer Vollmondnacht, dazu das Erlebnis, eine ganze Nacht lang zu wandern und die Vorfreude auf eine Tasse Kaffee – Das alles gehört zum „Wanderspaß für Nachtaktive“. In 2019 starten die Wandergruppen jeweils auf der Hohenburg in Homberg mit dem Ziel, zum Frühstück am Silbersee in Frielendorf zu sein. Die Wanderung ist rund 18 Kilometer lang und dauert von 22 Uhr bis 5 Uhr am nächsten Morgen.

Der „Wanderspaß für Nachtaktive“ ist ein komplett organisiertes Programm mit Wanderführung, Verpflegung und Bustransfer. Wegen der großen Nachfrage finden die Nachtwanderungen auch 2019 wieder an vier Terminen statt: 14. und 15. Juni sowie 12. und 13. Juli. Die Wandergruppe trifft sich in Frielendorf am Silbersee und fährt gemeinsam mit einem Bus nach Homberg.

Nach einer Stärkung vom Grill auf der Homberger Burg beginnt die Wanderung durch die Nacht. Jeweils zwei erfahrene Wanderführer werden die Wanderer kompetent und sachkundig durch die Nacht führen. Neben dem Ideengeber für die Nachtwanderung, Matthias Hucke, werden die zertifizierten Wanderführer Wolfgang Imberger, Hans-Joachim Kroll und Reiner Pilgram sowie Manfred Englisch im Einsatz sein.

Ein besonderes Erlebnis wird der nächtliche Besuch bei Wolf und Luchs im Wildpark Knüll sein. Zur Stärkung gibt’s dort einen Mitternachtscocktail und in den frühen Morgenstunden eine Kaffeepause in Leuterode. Nach einer eindrucksvollen Wanderung durch die Nacht wartet im Hotel Silbersee ein üppiges Frühstücksbüfett auf die Nachtaktiven. Die Teilnahme ist auf eigene Gefahr und nur mit Anmeldung möglich. Teilnehmertickets sind für 44 Euro bei der Geschäftsstelle des Tourismusservice Rotkäppchenland in Schwalmstadt-Ziegenhain und der Knüll Touristik in Knüllwald-Remsfeld erhältlich. Weitere Infos gibt’s unter www.rotkaeppchenland.de und Tel. 06691-207407.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kommentar zur Frage beim Homberger Neujahrsempfang: Passt der öffentlich-rechtliche Rundfunk in die heutige Medienlandschaft?

Die Frage von hr-Journalist Andreas Gehrke war im Vortrag beim Homberger Neujahrsempfang schnell geklärt. Die restliche Rede schnitt einige Themen an und zeugte von …
Kommentar zur Frage beim Homberger Neujahrsempfang: Passt der öffentlich-rechtliche Rundfunk in die heutige Medienlandschaft?

Zäher Informationsfluss: Kommentar von Julian Klagholz zum Zwischenfall mit Wölfen im Wildpark Knüll

Ein Kommentar von Redakteur Julian Klagholz zum Zwischenfall mit zwei ausgebüxten Wölfen im Wildpark Knüll.
Zäher Informationsfluss: Kommentar von Julian Klagholz zum Zwischenfall mit Wölfen im Wildpark Knüll

Ausbruch von Wölfen im Wildpark: Jetzt meldet sich der Kreis zu Wort

Am Freitag sind zwei Wölfe im Wildpark Knüll ausgebrochen. Ein Tier wurde noch am selben Tag auf dem Gelände des Wildparks erschossen. Das andere streift durch die …
Ausbruch von Wölfen im Wildpark: Jetzt meldet sich der Kreis zu Wort

Wildpark Knüll: Wölfe sind ausgebrochen - ein Tier erschossen, ein weiteres auf der Flucht

Aus dem Wildpark Knüll in Homberg-Allmuthshausen sind Wölfe ausgebrochen. Ein Tier wurde erschossen. Ein weiteres ist noch auf der Flucht.
Wildpark Knüll: Wölfe sind ausgebrochen - ein Tier erschossen, ein weiteres auf der Flucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.