Wegen Kreiselbau an der Drehscheibe: Homberger Geschäftsleute starten Aktionswochen

+
Die Mitglieder des Homberger Stadtmarketings locken während der Bauzeit an der Drehscheibe mit einer Verlosung und Rabattaktionen: (v. li.) Martin Wagner, Bürgermeister Dr. Nico Ritz, Martin Bickel, Norbert Kuznik und Simone Bressan.

Ab Monat ist die Homberger Drehscheibe wegen Kreiselbauarbeiten gesperrt. Um die Innenstadt trotz Baumaßnahmen und Umleitungen für Besucher schmackhaft zu machen, bieten die Gewerbetreibenden verschiedene Aktionen und eine Verlosung. 

Homberg. Am Montag wird Hombergs Hauptverkehrsknotenpunkt abgeschnitten. Sieben Wochen sollen die Bauarbeiten für den neuen Kreisel an der Drehscheibe dauern. Da hatten auch die Verkehrsplaner im Vorfeld alle Hände voll zu tun. So wird ab kommender Woche unter anderem die Einbahnstraßenregelung auf dem Marktplatz umgekehrt und es wird weitere Umleitungen geben, auf die sich Verkehrsteilnehmer einstellen müssen.

Kopfzerbrechen bereitete die Baumaßnahme auch den Gewerbetreibenden in der Innenstadt. Doch statt zu resignieren, haben die Mitglieder des Homberger Stadtmarketings kurzerhand ein Konzept auf die Beine gestellt, der Situation zu begegnen. Unter dem Motto „Sieben Wochen geht’s rund an der Drehscheibe“ starten die Gewerbetreibenden Bauzeit-Aktionswochen. „Wir wollten nicht meckern, sondern das Ganze positiv angehen“, betont Geschäftsmann Martin Wagner.

Alle Aktionen im Baustellen-Kalender

Die verschiedenen Aktionen der teilnehmenden Geschäftsleute an den einzelnen Tagen sind in einem Baustellen-Kalender zu finden, der unter anderem in den teilnehmenden Geschäften ab Montag aushängen wird.

Und die Aktion, die am Montagabend in einer Sitzung des Stadtmarketings aus dem Boden gestampft wurde, findet Anklang bei den Geschäftsleuten. „Es kommen täglich neue Aktionen hinzu, die in den Kalender aufgenommen werden“, erklärte Simone Bressan, erster Vorsitzender des Stadtmarketings.

Kostenloses Parken im Innenstadtbereich

Zusätzlich hat eine Dreier-Arbeitsgruppe, bestehend aus Martin Wagner, Martin Bickel und Roland Wohlrab, eine Verlosung geplant. „Bei jedem Einkauf in einem der teilnehmenden Geschäfte erhalten die Kunden ein Los, mit dem man automatisch am Gewinnspiel teilnimmt“, so Martin Bickel und Martin Wagner ergänzt: „Es gibt Preise im Wert von mehreren tausend Euro zu gewinnen – unter anderem Reisen.“ Die Ziehung der Gewinner soll öffentlich stattfinden – angepeilt ist der 13. Mai. „Bis dahin sind die Bauarbeiten hoffentlich abgeschlossen“, betont Bickel.

Auch die Stadt Homberg greift den Gewerbetreibenden unter die Arme. „Die Drehscheibe ist zwar gesperrt, das macht aber Homberg nicht zur No-go-Area“, macht Bürgermeister Dr. Nico Ritz deutlich. So ist das Parken in der Wallstraße, am Busbahnhof und auf den Plätzen am Hotel „Stadt Cassel“ während der Bauzeit kostenlos (zwei Stunden mit Parkscheibe). „So können wir als Stadt unseren Teil zur Aktion beitragen“, erklärt der Bürgermeister.

Banner an den Ortseingängen und noch vor den Toren Hombergs sollen zusätzlich darauf hinweisen, dass die Kreisstadt kein Sperrgebiet für Autofahrer ist. „Die Innenstadt ist offen“, betont Martin Bickel.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberg: 50er-Flair beim Nachtmarkt auf dem Marktplatz und Ausstellung "Homberger Ansichten"

Es ist wieder Homberger Nachtmarkt. Motto bei der zweiten Auflage: die 50er Jahre. Diesmal mit einer Premiere: Erstmals finden Nachtmarkt und Wochenmarkt am selben Tag …
Homberg: 50er-Flair beim Nachtmarkt auf dem Marktplatz und Ausstellung "Homberger Ansichten"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.