Der Weihnachtsmann kommt: Am Wochenende ist Frielendorfer Weihnachtsmarkt am Rathaus

+
Gemütliche Stunden mit Freunden und Bekannten verbringen: Der Verein „Frielendorf aktiv“ lädt zum zweiten Mal an das Frielendorfer Rathaus zum Weihnachtsmarkt ein.

Am kommenden Wochenende wird in Frielendorf die besinnliche Zeit eingeläutet. Zum zweiten Mal veranstaltet „Frielendorf aktiv“ am 1. und 2. Dezember den Weihnachtsmarkt am Rathaus.

Frielendorf. Was sich im vergangenen Jahr bewährt hat, soll in diesem Jahr fortgeführt werden. Der Frielendorfer Weihnachtsmarkt findet auch 2018 am Rathaus statt. Zum zweiten Mal lädt der Verein „Frielendorf aktiv – Gewerbe und Tourismus“ am 1. und 2. Dezember an den Verwaltungssitz in der Kerngemeinde ein.

Am ersten Adventswochenende verwandelt sich das Außengelände des Frielendorfer Rathauses in ein festliches Weihnachtsdorf. Auf dem geschmückten Innenhof und dem Parkplatz an der Todenhäuser Straße laden weihnachtlich dekorierte Holzbuden (siehe EXTRA-INFO) zum Bummeln, Einkaufen, Verweilen und Schlemmen ein.

Geschützt vom Straßenverkehr bietet der Weihnachtsmarkt am Rathaus an zwei Tagen die ideale Gelegenheit, Freunde zu treffen und das erste Adventswochenende gemeinsam zu feiern. Stimmungsvolle Dekorationen und Lichtinstallationen sorgen für eine vorweihnachtliche Atmosphäre.

Am Samstag öffnet der Markt von 14 bis 22 Uhr seine Pforten. Am Sonntag sind die Buden von 11 bis 18 Uhr offen. Dazu wird ein musikalisches Rahmenprogramm (siehe EXTRA-INFO) mit den Kindergartenkindern aus Lenderscheid, dem Spielmannszug Frielendorf/Spieskappel und dem Posaunenchor Spieskappel geboten.

Hoher Besuch: Auch der Weihnachtsmann kommt nach Frielendorf und bringt Geschenke für die Kinder mit.

Für strahlende Kinderaugen wird am Sonntag der Weihnachtsmann sorgen, der auch in diesem Jahr wieder den Weg zum Frielendorfer Rathaus findet. Die kleinen Besucher dürfen sich um 16 Uhr auf ein Geschenk freuen, verspricht „Frielendorf aktiv“.

Der Verein empfiehlt zudem den Besuch des Kunst- und Handwerkmarktes „Was soll ich schenken?“ auf dem Werkhof in Großropperhausen (Knüllstraße 23), der ebenfalls an den beiden Tagen – Samstag, 13 bis 20 Uhr, und Sonntag, 11 bis 18 Uhr, stattfindet.

EXTRA-INFO

Die Aussteller und Budenbetreiber

• Backwerkstatt (Antje Schüddekopf)

• Bratwurst, Currywurst, Pommes und mehr (Kati Fenchel)

• Waffeln, Crêpes, Kaffee („Frielendorf aktiv“)

• Flammkuchen und Waffeln (Fred und Simone Köhler)

• Kunsthandwerk aus dem Erzgebirge (Erzgebirgstruhe Kellhammer)

• Geschenkartikel (Thomas Jänichen)

• Geschenkartikel und Windlichter (Huber/Krämer)

• Glühwein, Kinderpunsch, kalte Getränke und mehr (Feuerwehr Frielendorf)

• Informationsstand (Hospizgruppe Frielendorf)

• Kinderaktionen im Zelt (Jugendpflege Frielendorf)

• Kleidung, Textilien, Geschenkartikel, Spielwaren („Mode für Sie“)

• Liköre, Gewürze und Fruchtaufstriche (Landfrauen Frielendorf)

• Nüsse, Popcorn und Zuckerwatte (Martin Kohl)

• Räucherforelle (Forellenhof Hergetsfeld, Bandix Eichler)

• Schwälmer Klöße und Gulaschsuppe (Claudio Korff)

• Tombola zu Gunsten der Feuerwehr (Feuerwehr Frielendorf)

Das Programm

Samstag, 1. Dezember, 14 bis 22 Uhr:

• 15 Uhr Liedvortrag Kindergarten Lenderscheid

• 19 Uhr Platzkonzert Spielmannszug Frielendorf/Spieskappel

Sonntag, 2. Dezember, 11 bis 18 Uhr:

• 15 Uhr Konzert des evangelischen Posaunenchors Spieskappel

• 16 Uhr Besuch des Weihnachtsmanns

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In zwei Wohnungen angebaut: Cannabisplantagen in Homberg und Knüllwald sichergestellt

Gleich zwei Cannabisplantagen konnte die Polizei in Homberg und Knüllwald sicherstellen. Die Marihuana-Pflanzen wurden in zwei Wohnungen gefunden.
In zwei Wohnungen angebaut: Cannabisplantagen in Homberg und Knüllwald sichergestellt

Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Sein Leben ist Musik - von Klein auf steht der Homberger Klaus Fabian stets im Kontakt mit der Musik. Nun wurde seine Hingabe mit der Ehrenplakette geehrt.
Ehemaliger Wernswiger Lehrer Klaus Fabian erhielt Ehrenplakette der Stadt für seine jahrelange Hingabe zur Musik

Bildungsmesse in Homberg: Berufliche Zukunft hautnah erlebt

Zur neunten Bildungsmesse der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule konnten sich 1.100 Schüler diesmal am Standort Homberg über berufliche Perspektiven informieren.
Bildungsmesse in Homberg: Berufliche Zukunft hautnah erlebt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.