Sauschlauer Abend: Wildschweine sind Vortragsthema im Wildpark Knüll am Dienstag

+
Sie stehen im Fokus einer Vortragsveranstaltung am Dienstag im Wildpark Knüll: die Wildschweine.

„5 Jahrzehnte – 5 Tiere“ lautet das Motto des Wildparks Knüll. Am Dienstag, 24. April, dreht sich alles um das Wildschwein. Der Park lädt alle Interessierten zu einer Vortragsveranstaltung ein.

Homberg-Allmuthshausen. Das Wildschwein ist eines der bekanntesten Wildtiere unserer Region. Dennoch kennen sich wenige so gut mit dem Borstentier aus, wie Dr. Oliver Keuling. Er ist Mitarbeiter der Tierärztlichen Hochschule Hannover und bereits seit fast 20 Jahren in der Schwarzwild-Forschung tätig.

Von seinem Wissen können nun Besucher des Wildparks Knüll profitieren: im Rahmen des Jahresmottos „5 Jahrzehnte – 5 Tiere“ wird am Dienstag, 24. April, um 19 Uhr ein Vortrag des Referenten zum Thema „Sauschlau – Aktuelles aus der Schwarzwild-Forschung“ zu hören sein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Zum Thementier „Wildschwein“ ist zurzeit eine Ausstellung im Naturentdeckerhaus des Wildparks zu sehen und zu erleben. Sie ist kostenfrei während der Öffnungszeiten, also von 9 bis 19 Uhr zugänglich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

Er war gerne Rettungssanitäter, doch zunehmende Beleidigungen und Übergriffe im Einsatz nahmen Jörn Kilian die Lust am Job. So wagte er mit 50 Jahren den Weg in die …
„Die Menschen werden aggressiver“: Homberger Rettungssanitäter hängt Job an den Nagel und betreibt Food-Truck

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Bauarbeiten verzögern sich: Ortsdurchfahrt Wallenstein voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt

Die Ortsdurchfahrt Wallenstein bleibt voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt. Hessen Mobil gibt Verzögerungen bei den Bauarbeiten als Grund dafür an.
Bauarbeiten verzögern sich: Ortsdurchfahrt Wallenstein voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.