Am Wochenende: Großes Porsche-Treffen in Homberg

+

Walter Röhrl, Rosanna Rocci und gaaaaz viele Porsches beim Porsche-Jahrestreffen auf dem Gelände der ehemaligen Ostpreußen-Kaserne.

Homberg. Der Pulsschlag so manches Porsche-Fans wird sich am kommenden Wochenende erhöhen: Der Porsche-Club Schwalm-Eder lädt zum Jahrestreffen nach Homberg ein. Auf dem Gelände der ehemaligen Ostpreußen-Kaserne sind dann nicht nur zahlreiche Modelle des Automobil-Herstellers aus Zuffenhausen zu sehen, sondern auch ein attraktives Programm. Die Veranstalter Michael Pilger und Wolfgang Auel haben wieder hochkarätige Promis eingeladen. "Rallye-Legende Walter Röhrl hat ebenso zugesagt, wie PS-Profi Sidney Hoffmann", sagt Auel.

Außerdem mit dabei: SänSSängerin Rosanna Rocci und Entertainer Reiner Irrsinn. Auf dem Programm stehen u. a. Drift-Shows und -Taxifahrten sowie eine Race-Truck-Präsentation von Werner Lenz.

Die Veranstaltung startet am Samstag um 12 Uhr und klingt mit dem Abendprogramm (ab 19 Uhr aus). Am Sonntag geht’s ab 9 Uhr mit einem Frühstück los. Um 16 Uhr ist das Finale mit der Pokalübergabe geplant.

"Wichtig: Es sind natürlich nicht nur Porsche Fans eingeladen. Die Veranstaltung ist öffentlich und wir freuen uns über jeden Besucher ", sagt Wolfgang Auel. Eintritt: 8 Euro am Samstag und 6 Euro am Sonntag (der Erlös geht an die Homberger Kindergärten). Weitere Infos auf www.jahrestreffen-frankenau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dr. Nico Ritz bleibt Bürgermeister von Homberg

Rund 37 Prozent der Wahlberechtigten gingen zur Wahl in der Kreisstadt. Über 83 Prozent von ihnen stimmten mit Ja für den Bürgermeisterkandidaten Dr. Nico Ritz.
Dr. Nico Ritz bleibt Bürgermeister von Homberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.