AWO informiert ehrenamtliche Betreuer

Schwalm-Eder. Am Donnerstag, 27. Januar, erklärt der AWO-Betreuungsverein allen ehrenamtlichen Betreuer, Angehörigen und Interessierten das Betreuun

Schwalm-Eder. Am Donnerstag, 27. Januar, erklärt der AWO-Betreuungsverein allen ehrenamtlichen Betreuer, Angehörigen und Interessierten das Betreuungsgesetz. Zum Vortrag ist ab 18.00 Uhr beim AWO Kreisverband in der Holzhäuser Straße 7 in Homberg eingeladen.Nach dem Betreuungsgesetz kann hilfebedürftigen Menschen ein gesetzlicher Betreuer zur Seite gestellt werden. Die Einführungsveranstaltung wird den Inhalt des Gesetzes und die Hilfsmöglichkeiten aufzeigen sowie in die Aufgaben, Rechte und Pflichten eines Betreuers einführen.Des weiteren soll es Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch geben. Wie der AWO-Betreuungsverein weiter mitteilt, erhalten ehrenamtliche Betreuer für ihre Arbeit eine pauschale Aufwandsentschädigung von derzeit 323 Euro pro Jahr und Betreuung. Währen ihrer Tätigkeit sind sie haftpflicht- und unfallversichert.

Die Teilnahme an der Einführungsveranstaltung ist kostenlos, Anmeldungen sind nicht erforderlich. Weitere Auskünfte erteilt die AWO unter Tel.: 05681 / 930446.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fritzlar-Ungedanken: Autokran macht sich selbständig

Zu einem Unfall mit einem Autokran kam es heute Mittag in Fritzlar-Ungedanken. Bei Bauarbeiten an einem Balkon auf der Rückseite eines Wohnhauses in der „Oberen …
Fritzlar-Ungedanken: Autokran macht sich selbständig

Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Der Bürgertest ist kostenlos und erfolgt durch geschultes Personal
Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Drei Verletzte nach Auseinandersetzung mit Messer

Ein 47-jähriger Homberger verletzt bei Streitigkeiten eine 37-jährige Frau aus Homberg und deren 37-jährigen Ehemann.
Drei Verletzte nach Auseinandersetzung mit Messer

Raum für Reptilienfreunde: Firma Oppermann gibt Räume für die AGAR in Hessen frei

Im Waberner Ortsteil Niedermöllrich hat die Firma Oppermann ihre Räume der Arbeitsgemeinschaft Amphibien- und Reptilienschutz in Hessen, kurz AGAR, kostenlos zur …
Raum für Reptilienfreunde: Firma Oppermann gibt Räume für die AGAR in Hessen frei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.