Das Interview mit ,The Cavern Beatles’

18 Fragen rund um die Band und ihre AuftritteIhr werdet in der Presse oft als weltweit beste Beatles Tribute Band bezeichnet. Wie empfindet ihr das al

18 Fragen rund um die Band und ihre Auftritte

Ihr werdet in der Presse oft als weltweit beste Beatles Tribute Band bezeichnet. Wie empfindet ihr das als Band?

Darauf sind wir sehr stolz und fhlen uns geschmeichelt! Wir arbeiten alle sehr hart daran, den Sound sowie die Erscheinung der Fab Four mglichst originalgetreu auf die Bhne zu bringen. Einiges davon liegt auch in unserer Natur, da wir genau dort aufgewachsen sind und immer noch leben, wo die Beatles gro geworden sind.

Wie habt ihr gelernt, den Beatlesgesang originalgetreu wiederzugeben - habt Ihr Gesangsunterricht genommen?

Geboren und aufgewachsen in Liverpool, kommen uns die Gesangsstimmen relativ natrlich vor. Die Dialekte sind fr uns natrlich und mssen nicht aufgesetzt werden. Der Rest ist dann akribische Arbeit, damit der Sound der Songs sich so original wie mglich anhrt.

Wie alt wart Ihr, bei eurem ersten Kontakt mit den Beatles, mitderen Musik?

In Liverpool aufzuwachsen bedeutete, dass wir sehr frh die Musik der Beatles hrten .wahrscheinlich sind alle unsere ersten musikalischen Erinnerungen Beatles-Musik.

Wie seid Ihr dazu gekommen, euch nach dem legendren Liverpooler Club the cavern zu nennen?

Anfangs spielte die Band fast ausschlielich frhe Beatles-Songs - eben die, die sie damals im The Cavern gespielt htten. Insofern spiegelte damals der Name der Band das gespielte Repertoire wieder. Inzwischen hat sich unser Programm erweitert und nachdem unsere Band gegrndet wurde, kauften Freunde von uns The Cavern sogar - und betreiben es bis heute.

Was habt ihr vor den Cavern Beatles gemacht? Wie war euer Werdegang vor der Musik?

Alle Bandmitglieder starteten frh in verschiedenen Bands, die ihre eigene Musik schrieben und spielten. Alle haben sich irgendwann dazu entschieden ihre musikalische Karriere weiter zu fhren, in dem sie in Tribute Bands spielten. In England ist dieses fr uns jedenfalls die zuverlssigere Art langfristig seinen Lebensunterhalt zu sichern. Der Schritt dazu die Cavern Beatles zu grnden war dann fr uns als Fans und Liebhaber der Musik der Beatles ein absolut natrlicher Schritt!

Verkrpert Ihr auch privat die jeweilige Beatles-Person, die Ihrauf der Bhne seid?

Ich denke, wenn man sich soviel mit den einzelnen Charakteren der Beatles beschftigt findet man in einigen Punkten sicherlich bereinstimmungen. Das ist aber eher zufllig, als dass wir versuchen wrden die Persnlichkeiten unserer Alter-Egos zu kopieren.

Welche Altersgruppen besuchen Eure Shows?

Wir sind immer wieder berrascht ber das Altersspektrum unseres Publikums! Natrlich gibt es viele original Fans der Beatles, die uns immer gerne und begeistert ihre persnlichen Erfahrungen von damals berichten. Die Musik scheint aber auch universell zu sein wir haben immer ein Publikum zwischen 5 und 95 Jahren, die dann oft nach dem Konzert ganz von neuem von der Musik der Beatles infiziert sind.

Habt Ihr Verbindungen zu noch lebenden Ex-Beatles?

Nein, es gibt keine Verbindung direkt zu den Beatles, obwohl Rick und Roy Paul McCartney nach einem Konzert kennenlernen durften.

Wie war es, vor Paul McCartney persnlich zu spielen?

Rick und Roy spielten in einer Gruppe namens Har Georgeson (nur George Harrison Musik) bei einem Gedenkkonzert fr George im Liverpool Empire in 2003. Paul McCartney hat das Konzert von der Seitenbhne aus gesehen. Dieses bekamen wir erst mit, als wir von der Bhne kamen..htten wir das gewusst, wren wir unglaublich nervs gewesen. Wir sind also nicht mit ihm zusammen aufgetreten, aber uns wurde gesagt, er htte zu unserer Darbietung von My Sweet Lord mitgesungen.

Hattet Ihr persnlichen Kontakt zu ihm?

Wir trafen ihn nach dieser Show und er war uerst freundlich zu uns.

Habt Ihr, hnlich wie die Originale, auch Fans, die Euch treusind, gar hinter Euch herreisen?

Da wir sehr viel und weit unterwegs sind, ist es sehr schwierig uns hinterher zu reisen, aber es gibt ein paar Gruppen von Fans, die viel reisen und immer wieder bei unseren Konzerten auftauchen. Wir sind immer wieder erstaunt und sehr dankbar fr ihre Untersttzung.

Ihr seid viel unterwegs und habt bis zu 150 Konzerte im Jahr. In welchen Lndern seid Ihr schon aufgetreten?

England, Schottland, Wales, Irland, Frankreich, Deutschland, Niederlande, sterreich, Tschechien, Spanien, Norwegen, Dnemark, Marokko, USA, Kanada, Australien, China, Taiwan, Singapur, Jordanien, Vereinigte Arabische Emirate und Indien. Darunter fallen viele Konzerte in Clubs und Theatern aber auch groe Bhnen vor bis zu 25.000 Zuschauern wie z.B. beim Skandeborg Festival in Dnemark!

Wie fhlt Ihr Euch in Deutschland?

Die gesamte Band fhlt sich sehr wohl in Deutschland und geniet es dort auf Tour zu sein. Das deutsche Publikum scheint eine sehr tiefe Verbindung zu der Musik der Beatles zu haben. Die Zuschauer hier, im Allgemeinen, scheinen viel begeisterungsfhiger und gehen oft gleich von Anfang noch mehr mit als z.B. in Grobritannien. So macht es natrlich groen Spa hier vor Ihnen zu spielen.

Nchstes Jahr, 2010, liegt das 50 jhrige Jubilum der Grndung der Beatles an. Habt ihr dafr etwas Besonderes geplant?

Das werden wir oft gefragt, denn unter den Beatles Fans gibt es fast immer ein Jubilum zu bedenken: sei es die Grndung oder das Ende der Band, der Tod von John oder George oder das Erscheinungsdatum eines der legendren Alben. Fr 2010 planen wir zum 50. Jubilum eine sehr ausfhrliche Hallentour im Frhjahr und Herbst und sogar eine Reihe von OpenAir Konzerten auch in Deutschland im Sommer. Die ersten Termine sind bereits gebucht!

Warum sind eurer Meinung nach die Beatles so einzigartig gewesen?

Der wahrscheinlich wichtigste und beeindruckendste Grund ist die Qualitt der Songs. Fast jeder hat einen Lieblings-Beatles-Song egal, ob sie Fan der Band sind oder nicht. Vor allem scheinen sie persnlich jedem den sie trafen, sympathisch zu sein und zu verzaubern.

Welche Musiker/Bands, auer der Beatles sind eure Lieblinge?

Die persnlichen Favoriten zeigen einen weitgefcherten Musikgeschmack auf. Einige Beispiele wren: Led Zeppelin, Deep Purple, Bob Dylan, Aimee Mann, Sam Cooke, Barbra Streisand, Miles Davis, Nitin Sawney, The Clash oder Bowie.

Zu den Zeiten der Beatles immer ein heidiskutiertes Thema - wie steht Ihr zu der Stones Musik?

Roy, der Cavern Beatles Trommler, ist der grte Stones Fan der Band. Der Rest der Band mgen ihre Singles sehr, aber sind keine groen Fans der Alben.

In Hamburg-Harburg spielt Ihr in dem gleichen Theater in dem die echten Beatles bereits gespielt haben. Was ist es fr ein Gefhl und hattet ihr bereits in anderen Theater/Hallen schon Auftritte in denen die Beatles ebenfalls gespielt haben?

Wir hatten das Glck bisher in ber 20 Hallen in Grobritannien aufzutreten, in denen die Beatles selbst auch gespielt haben. Das fngt an bei den diversen bekannten Pltzen in Liverpool und geht bis hin zu einem der eindrucksvollsten Hallen The Royal Albert Hall in London. Es ist immer etwas besonderes, wenn man sich vorstellt, die Beatles selbst haben hier bereits gespielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwarzer VW Tiguan in Felsberg zerkratzt – 3.800 Euro Schaden

3.800 Euro Schaden verursachten unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag in Felsberg. Sie zerkratzten eine VW Tiguan, der in der Unteren Birkenallee stand.
Schwarzer VW Tiguan in Felsberg zerkratzt – 3.800 Euro Schaden

Hospital: Am 1. Oktober wird Gefäßchirurgisches Zentrum eröffnet

Fritzlarer Krankenhaus investiert in die Zukunft – neue Technik (Angio-Suite) und neues Team für die Gefäßchirurgie
Hospital: Am 1. Oktober wird Gefäßchirurgisches Zentrum eröffnet

Vielfalt der Arbeitstiere: Erstes Unimog-Treffen in Dillich war voller Erfolg

Da war wirklich keiner wie der andere.
Vielfalt der Arbeitstiere: Erstes Unimog-Treffen in Dillich war voller Erfolg

Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Thomas Gille tritt als Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schwalm-Eder Ende des Monats September von seinem Amt zurück.
Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.