Kein Gnadenbrot von der Regierung

Edermnde. Bald knnen die Einwohner von Hertingshausen ruhiger schlafen, denn zwei Brcken sollen in naher Zukunft das Gewerbegebiet E

Edermnde.Bald knnen die Einwohner von Hertingshausen ruhiger schlafen, denn zwei Brcken sollen in naher Zukunft das Gewerbegebiet Edermnde direkt mit der A 49 verbinden.

Mit diesem Brckenschlag werden nicht nur zwei Kommunen und zwei Landkreise verbunden, sondern auch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Das Projekt dient einerseits der Gewerbeerschlieung, entlastet auf der anderen Seite aber auch die Anwohner, an deren Wohnhusern zur Zeit noch unzhlige Lastwagen vorbeidonnern. Rund 2,1 Millionen flieen als Landeszuschuss in die neue Schleife, die insgesamt zirka 3,8 Millionen Euro kosten wird.

Hessens Verkehrsminister Dieter Posch berbrachte persnlich den entsprechenden Frderbescheid. Gemeinsam mit Baunatals Brgermeister Manfred Schaub, Edermndes Oberhaupt Karl-Heinz Frber, dem Landtagsabgeordneten Gnter Rudolph und weiteren Vertretern aus Politik und Gewerbe nahm er das erste Stckchen Erde auf die Schippe und gab damit den symbolischen Startschuss fr den Brckenbau. Posch betonte, die Frdersumme sei kein Gnadenbrot der Regierung, sondern eine zweckgebundene Rckerstattung, bekrftigte aber gleichzeitig, dass die interkommunale Zusammenarbeit der Schlssel fr die Zukunft sei. Schaub nannte den Spatenstich ein historisches Ereignis. Knftig mssten die Anwohner nicht mehr befrchten, wie bereits mehrfach geschehen, dass ein Lkw-Fhrerhaus im Vorgarten oder an der Hauswand landet. (sh)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Wegen des Coronavirus verbringen viele Menschen die Zeit Zuhause. Eine gute Gelegenheit, um auszumisten. Da aber viele Wertstoffhöfe geschlossen haben, landet der …
Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Corona-Fälle in Treysaer Seniorenheim: Kurzzeitpflegegast hat Virus nicht ins Haus gebracht

Nach der Meldung von 22 Corona-Infizierten im Treysaer Seniorenheim "Am Schwalmberg" stellt das DRK jetzt richtig, dass nicht ein Kurzzeitpflegegast das Virus ins Haus …
Corona-Fälle in Treysaer Seniorenheim: Kurzzeitpflegegast hat Virus nicht ins Haus gebracht

Homberg Events: Kein Lichterfest in den Efzewiesen in diesem Jahr

Wegen der Corona-Pandemie müssen auch das für Juni geplante Lichterfest und der erste Nachtmarkt in Homberg abgesagt werden.
Homberg Events: Kein Lichterfest in den Efzewiesen in diesem Jahr

Gudensberg: 2.300 Euro teures Mountainbike gestohlen

Ein Mountainbike im Wert von 2.300 Euro wurde am vergangenen Donnerstag aus einem Carport im Gudensberger Villaweg gestohlen.
Gudensberg: 2.300 Euro teures Mountainbike gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.