Kein Mann der scharfen Töne

Von ANDREAS BERNHARDMelsungen. Ich gehe, solange es noch der eine oder andere bedauert. Ein Vorsatz fr viele Politiker, doch nicht

Von ANDREAS BERNHARD

Melsungen. Ich gehe, solange es noch der eine oder andere bedauert. Ein Vorsatz fr viele Politiker, doch nicht jedem gelingt es. Franz-Joseph Plmpe schon. Sein Abschied kommt auch nicht pltzlich. Zumindest nicht fr seine politischen Weggefhrten. Schon zu Beginn der Legislaturperiode, so der Erste Stadtrat von Melsungen, habe ich angekndigt vor meinem 70. Geburtstag aufzuhren. Jetzt ist es soweit: Sein designierter Nachfolger, Fritz Josef Voit, wird am 4. Februar das Amt bernehmen. Plmpe selbst wird zum Ehrenstadtrat ernannt.

Voit als Nachfolger

Der immer noch sportliche 69-Jhrige ist ein sozialdemokratisches Urgestein Melsungens. In die Partei trat er 1968 ein, zwei Jahre nachdem der Westfale aus Langenberg von der Uni Hamburg als Lehrer an die Radko-Stckl-Schule nach Melsungen gekommen war. Es war die Zeit der Studentenunruhen. Als Teil der 68er-Generation fhlt sich Plmpe dennoch nicht. Nein, dafr sei er ein paar Jahre zu alt gewesen und zum Revoluzzer htte der damalige Juso-Vize mit dem eher sanften Wesen sowieso nicht getaugt. Er ist ein Mann der leisen Tne. Melsunger Erfolgsmodell nennt er selbst seinen Kurs des berparteilichen Konsens in der Stadtpolitik. Als einen Mann des Ausgleichs beschreibt ihn auch sein Freund und Weggefhrte Karl-Heinz Dietzel.

Abstand gewinnen

Ich freue mich jetzt auf ein Leben ohne feste Termine, sagt Plmpe. Ganz bewusst habe er sich nicht gleich in neue Verpflichtungen gestrzt. Ich will erst einmal Abstand nehmen. Er freue sich auf mehr gemeinsame Theaterbesuche und Radwanderungen mit seiner Frau Elfriede. Sie war ihm brigens stets Ratgeberin und Vertraute. Ohne meine Frau, sagt Plmpe, wre vieles nicht mglich gewesen.

Auch wenn sich Plmpe nun aus dem Rathaus verabschiedet, ein politischer Beobachter will er weiterhin sein. Sein Vermchtnis: Melsungen soll eine kinderfreundliche Stadt bleiben.

Er selbst liebugelt mit den geplanten Seniorengerechten Wohnungen in den Teichwiesen.

Meine Frau und ich berlegen schon irgendwann Richtung Innenstadt zu ziehen, verrt Plmpe. Der Umzug wrde zu ihm passen. Denn wie sagt er so schn: Mir war schon in der Politik immer wichtig nah bei den Menschen zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberger Bindeweg ab Montag zum Teil bis Mitte Januar gesperrt

Autofahrer müssen sich ab Montag in Homberg teilweise umorientieren, denn der Abschnitt des Bindeweges zwischen Drehscheibenbaustelle und BTHS wird gesperrt.
Homberger Bindeweg ab Montag zum Teil bis Mitte Januar gesperrt

Melsungen: Lkw- und Auffahrunfälle im Stau auf der A7

Am heutigen Donnerstagmorgen ist es auf der A7 - Höhe Quillerblick - zu mehreren Unfällen gekommen.
Melsungen: Lkw- und Auffahrunfälle im Stau auf der A7

Polizei durchsucht Pension: Zwei Männer werden des Raubes beschuldigt

Am gestrigen Morgen durchsuchte die Polizei eine Pension in Knüllwald. Dort sollen zwei Männer leben, die des Raubes beschuldigt werden.
Polizei durchsucht Pension: Zwei Männer werden des Raubes beschuldigt

Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Im Schwarzbuch 2019/2020 vom Bund der Steuerzahler ist auch ein Beitrag über den Kellerwaldturm in Jesberg und die damit verbundene Steuerverschwendung. Was wirklich an …
Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.