Keine Ramschware zum Billigtarif

Schwalm-Eder. Angesichts der Meldung ber Dioxon verseuchtes Schweinefleisch aus Irland, drfte so manchem der Weihnachtsbraten nicht mehr s

Schwalm-Eder. Angesichts der Meldung ber Dioxon verseuchtes Schweinefleisch aus Irland, drfte so manchem der Weihnachtsbraten nicht mehr schmecken. Doch die Fleischer-Innung im Schwalm-Eder-Kreis bricht ein Lanze fr die heimischen Erzeuger. Dieser Skandal zeigt wieder deutlich, dass es keine Alternative zur Erzeugung und Vermarktung von regionalen Fleischprodukten gibt, sagte Johannes Richhardt aus Riebelsdorf, Obermeister der Fleischer-Innung Schwalm-Eder. Der Kunde msse wissen, was er kauft und sich auf die Qualitt der Ware verlassen knnen, fordert er.

Der Tier- und Fleischtourismus, der kaum berschau- und kontrollierbar sei, msse endlich eingedmmt werden, fordert Richhardt von den Politikern. Bei sensiblen Lebensmitteln wie Fleisch, sollte die Qualitt und damit auch die Regionalitt von Erzeugnissen im Blickpunkt der Verbraucher stehen. Die Fleischereien im Schwalm-Eder-Kreis handeln seit Generationen nach diesem Prinzip. Die Verbindung des Fleischerei-Fachbetriebes zum rtlichen Landwirt als Lieferant ist fr die Kunden der Garant fr Frische und Qualitt. Durch die kurzen Wege von der Zucht zur Vermarktung sei der Prozess fr alle Beteiligten nachvollziehbar und transparent. In den Fachgeschften werden die Erzeuger auch oft namentlich genannt, sagt der Innungs-Obermeister.

Keine Ramschware

So knne der Verbraucher den Weg des Tieres bis auf den Teller nachvollziehen. Fleisch- und Wurstwaren sind keine Ramschwaren zum Billigtarif, mahnte er. Die Fleischerei-Fachgeschfte werden ihrer Philosophie treu bleiben und weiterhin auf den Kompetenzvorsprung und die gute Verkaufsberatung setzen. Nachweisbare Qualitt und Frische aus der Region bleiben unser Markenzeichen, sagte er. Verbraucher sollten daher beim Einkauf nachfragen und auf so auf Nummer sicher gehen, dass der Weihnachtsbraten auch tatschlich zum festlichen Genuss werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer
Kassel

Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer

Asylbewerber bedrohte Mitarbeiter der Ausländerbehörde Schwalm-Eder mit einem Küchenmesser und wird durch Polizei festgenommen. Es wurden keine Personen verletzt.
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer
Gesund oder schädlich?
Kultur

Gesund oder schädlich?

Weihnachtsgewürze und ihre WirkungenWaldeck-Frankenberg. Weihnachtsdelikatessen wie Zimtsterne, Lebkuchen und Spekulatius sind gerade in den letzten
Gesund oder schädlich?
10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC
Kassel

10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC

Nach dem Unentschieden auswärts gegen Göppingen empfängt die MT Melsungen am Donnerstag, 21. Oktober, den Bergischen HC. Hier gibt es Karten zu gewinnen.
10x2 Karten gewinnen: MT empfängt Bergischer HC

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.