Keine Schuhe in der neuen Lesesecke

+
Claudia Gröbner (Kassiererin Förderverein), Ingo Lange (Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Felsberg), Roswitha Reinbold (Leiterin Rappelkiste und Daniela Günther (Vorsitzende Förderverein, v.li.) freuen sich mit den Kinderparlamentsmitgliedern Melina Gröbner, Vanessa Adler, Maxim Kellermann (v.li) und Ben Günther (sitzend). Foto: Rübsam

Gensungen. Kita Rappelkiste bekommt neue Leseecke dank 1.000 Euro Spende der Stadtsparkasse Felsberg

Gensungen. Eine Ecke, in der man sich lümmeln und ausruhen kann und dabei ein gutes Buch lesen. Das hat die Kindertagesstätte Rappelkiste in Gensungen jetzt. Entstanden ist die kleine Wohlfühloase dank einer Spende der Stadtsparkasse Felsberg. 1.000 Euro standen zur Verfügung, um eine gemütliche Leseecke zu schaffen.

Die Kinder hatten bei der Einrichtung ordentlich was zu sagen. Denn die Kita Rippelkiste verfügt über ein Kinderparlament, in dem wichtige Entscheidungen getroffen werden, wie etwa, welches Sofa und welcher Teppich gekauft werden sollen. Auch die Regeln, die für die neue Leseecke gelten, haben die Kinder selbst aufgestellt. So hieß es auch beim offiziellen Pressetermin, zu dem Ingo Lange, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Felsberg eingeladen war: "Schuhe ausziehen!"

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder-Kreis: Ab sofort Wasserentnahme aus Gewässern verboten

Bei Verstoß drohen bis 100.000 Euro Strafe.
Schwalm-Eder-Kreis: Ab sofort Wasserentnahme aus Gewässern verboten

Schnatz am Paradeplatz Ziegenhain: Schwälmer Steine-Team ruft zu neuer Aktion auf

Die Aktion endet am 1. September anlässlich Ziegenhain vom Feinsten.
Schnatz am Paradeplatz Ziegenhain: Schwälmer Steine-Team ruft zu neuer Aktion auf

Zack, weg ist die Kohle

Beim Einkaufen Portemonnaie geklaut: Opfer berichtet – Polizei gibt Sicherheitstipps
Zack, weg ist die Kohle

Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Skulptur der Gudensberger Künstlerin steht jetzt nicht mehr an der Bushaltestelle am Rathaus sondern am Ortsrand auf dem Firmengelände von Rudolph Logistik.
Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.