Vom Kellerloch ins Lese-Loft: Melsunger Stadtbücherei jetzt in Flämmergasse

+
Bieten Leseratten eine moderne Anlaufstelle: Die Leiterinnen der Melsunger Stadtbücherei Cornelia Reckelkamm (li.) und Eva Gröninger. Fotos: Schaumlöffel

Melsungen. Die Melsunger Stadtbücherei hat seit Donnerstag ein neues Zuhause in der Flämmergasse 9 (ehemaligen Räume der Videothek).

Melsungen. Moderner, heller, größer und viel viel schöner: Die Melsunger Stadtbücherei hat seit Donnerstag ein neues Zuhause in der Flämmergasse 9 (ehemaligen Räume der Videothek). Jahrzehntelang fristete die Bücherei ein Kellerdasein in den Räumen der Stadthalle. Doch damit ist nun endlich Schluss.

"Das ist ja ein wahres Lese-Loft. Ein Traum!", bringt es eine Besucherin passend auf den Punkt. Die lichtdurchfluteten und barrierefreien Räume laden regelrecht zum Schmökern – und zur anschließenden Ausleihe –  ein. Die Resonanz auf die Melsunger Stadtbücherei sei trotz Internet & Co immer noch enorm, berichten die Büchereileiterinnen Eva Grönninger und Cornelia Reckelkamm.

Große Resonanz

Monatlich werden rund 1300 Medien ausgeliehen. Im März waren es sogar über 1400. Insgesamt bietet die Bücherei über 9000 Medien an.Ab November gibt es auch eine Bücherei-App (Onleihe). Mitglieder können dann mit der App auf alle verfügbaren E-Books der angeschlossenen hessischen Büchereien zugreifen. Weiter sollen für die Bücherei spätestens ab Januar 2014 zwei E-Book-Reader zur Verfügung stehen.

Das Jahres-Budget für Neueinkäufe beträgt 2000 Euro. Das ist nicht viel. Deswegen freuen sich die Büchereileiterinnen immer über vereinzelte Geld- und Bücher-Spenden. "Spender sind und immer willkommen", so Eva Grönninger.

Gutschein für Lesung

Deswegen war bei den Damen die Freude besonders groß, als ihnen Michael Geise, stellvertretend für die Brückenbuchhandlung und das Kurhessenlädchen, zur Neueröffnung  einen Gutschein über eine Lesung überreichte. "Wann die Lesung stattfindet und mit welchem Autor sie sein wird, besprechen wir natürlich alle gemeinsam", berichtet Geise.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Steinmetze setzen sich bei der Jahreshauptversammlung für den Friedhof ein

Bei der Jahreshauptversammlung der Steinmetz- und Bildhauer-Innung Hessen-Nord wurden zwei Steinmetzbetriebe geehrt.
Steinmetze setzen sich bei der Jahreshauptversammlung für den Friedhof ein

Meinung gefragt: Jugendbeteiligungsprojekt in Borken gestartet

Die Borkener Jugend soll künftig in die städtische Planung mit einbezogen werden. Dafür wurden rund 450 Kinder und Jugendliche angeschrieben, ihre Interessen in einem …
Meinung gefragt: Jugendbeteiligungsprojekt in Borken gestartet

Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Entlang der Fulda startete die Polizei am Donnerstag, 21. März, eine weitere Suchaktion nach der 5-jährigen Kaweyar. Unterstützung hatten die Beamten von ihren …
Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Kommentar: Löbliches Engagement der jungen Demonstranten am Freitag

Während junge Menschen an einem Freitagvormittag auf die Straße gehen, um für ihre Überzeugungen zu demonstrieren, wird im Netz über die geschwänzte Schulzeit diskutiert.
Kommentar: Löbliches Engagement der jungen Demonstranten am Freitag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.