Rund 500 Gäste feiern Kinderkarneval in Treysa

1 von 41
2 von 41
3 von 41
4 von 41
5 von 41
6 von 41
7 von 41
8 von 41

Viele Kinder stürmten die Treysaer Festhalle, um mit den Narren des KKdLT Kinderkarneval zu feiern.

Treysa. Kleine Hexen, wunderschöne Prinzessinnen, gefährliche Piraten und coole Cowboys eroberten am Sonntag die Treysaer Festhalle, als das Karnevals-Komitee der Liedertafel Treysa zum Kinderkarneval einlud. Bunt und vielfältig war auch das rund dreistündige Programm mit Auftritten der Kinder- und Jugendgarde, der Kolibri-Kids, der Kolibris, der Egadis und der Gazellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kippen-Rock Festival in Arnsbach

Diesen Samstag steigt bereits zum neunten Mal das Kippen-Rock Festival in Borken-Arnsbach.
Kippen-Rock Festival in Arnsbach

Frielendorfer Gemeindejugendfeuerwehrtag endet mit großer DANKE-Aktion der Jugend

Mit Geländespielen und der Abnahme der Jugendflamme fand am vergangenen Samstag der Gemeindefeuerwehrtag in Frielendorf statt.
Frielendorfer Gemeindejugendfeuerwehrtag endet mit großer DANKE-Aktion der Jugend

Ein Fenster voller Abenteuer: Offenes Bücherregal am Homberger St.-Nikolaus-Platz

Diese Mini-Bibliothek hat keine Öffnungszeiten: Am Homberger St.-Nikolaus-Platz lädt ein offenes Bücherregal zum Verweilen, Leihen, Mitnehmen oder auch Spenden ein.
Ein Fenster voller Abenteuer: Offenes Bücherregal am Homberger St.-Nikolaus-Platz

A 49 zwischen Wabern und Borken wird vier Monate Baustelle

Fahrbahnbelag muss erneuert werden - vier Monate jeweils einspurige Verkehrsführung zwischen den A 49-Anschlussstellen Wabern und Borken.
A 49 zwischen Wabern und Borken wird vier Monate Baustelle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.