Rund 500 Gäste feiern Kinderkarneval in Treysa

1 von 41
2 von 41
3 von 41
4 von 41
5 von 41
6 von 41
7 von 41
8 von 41

Viele Kinder stürmten die Treysaer Festhalle, um mit den Narren des KKdLT Kinderkarneval zu feiern.

Treysa. Kleine Hexen, wunderschöne Prinzessinnen, gefährliche Piraten und coole Cowboys eroberten am Sonntag die Treysaer Festhalle, als das Karnevals-Komitee der Liedertafel Treysa zum Kinderkarneval einlud. Bunt und vielfältig war auch das rund dreistündige Programm mit Auftritten der Kinder- und Jugendgarde, der Kolibri-Kids, der Kolibris, der Egadis und der Gazellen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jugendforum "gud so" zieht positive Bilanz beim Jahresabschlusstreffen

Gut zwei Jahre nach Gründung des Jugendforums "gud so" haben die Beteiligten vor wenigen Tagen bei einem Jahresabschlusstreffen auf dem Homberger Mosenberg positive …
Jugendforum "gud so" zieht positive Bilanz beim Jahresabschlusstreffen

Geschenketipp: Weihnachtsmarkt und Innenstadt haben die Lösung parat

Auf dem Weg zum passenden Geschenk kann sich ein Spaziergang durch die Melsunger Innenstadt und ein Besuch des Weihnachtsmarktes lohnen.
Geschenketipp: Weihnachtsmarkt und Innenstadt haben die Lösung parat

Auto auf B 254 bei Homberg in Flammen – Schaden auf 20.000 Euro geschätzt

Am heutigen Freitagvormittag geriet zwischen Homberg und Lützelwig (B 254) ein Auto in Flammen. Der Pkw steht auf einem Transporter. Die Straße war mehrere Stunden voll …
Auto auf B 254 bei Homberg in Flammen – Schaden auf 20.000 Euro geschätzt

Treysaer Arzt Dr. Dirk Prokesch hängt gelbe Schleife an seine Praxis

Die gelbe Schleife gilt als Symbol für die Solidarität mit deutschen Soldaten. In Schwalmstadt hat nun der erste Privatmann das Zeichen aufgehängt.
Treysaer Arzt Dr. Dirk Prokesch hängt gelbe Schleife an seine Praxis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.