Klamme Kasse in Borken

Von THORSTEN SCHMIDTBorken. Die dunklen Wolken der Finanz- und Wirtschaftskrise brauen sich nun auch ber der ehemaligen Bergbaustadt zusam

Von THORSTEN SCHMIDT

Borken. Die dunklen Wolken der Finanz- und Wirtschaftskrise brauen sich nun auch ber der ehemaligen Bergbaustadt zusammen. In der Stadtverordnetenversammlung brachte Brgermeister Heler den Nachtragshaushalt fr 2009 ein. Dieser war ntig geworden, nachdem sich der Stadtsckel aufgrund der Rezession schlagartig geleert hatte. Der Rathauschef malte ein dsteres Bild von der Zukunft. Der Haushalt biete wenig Anlass zur Freude, sagte er. Zurckzufhren sei dies auf dramatisch zurckgehende Steuerausflle, die ein Defizit von insgesamt 1,16 Millionen Euro verursachten. Voraussichtlich werde die Stadt im laufenden Jahr 224.000 Euro weniger Gewerbesteuer und 507.000 Euro weniger Einkommensteuer einnehmen. Und das, obwohl es der Stadt gelang, 260.000 Euro einzusparen. Doch jede Senkung auf der Ausgabenseite sei verpufft. Unsere Konsolidierungserfolge wurden durch Wegbrechen der Einnahmen zunichte gemacht, bedauerte der SPD-Politiker.

Licht am Ende des Tunnels weit entfernt

In den kommenden Jahren werde sich die Finanzlage weiter verschlechtern, wenn der Stadt weniger Geld aus dem Finanzausgleich zustehe. Dann drohe noch greres Loch von 1,4 Millionen Euro. Das Licht am Ende des Tunnels ist weit entfernt, konstatierte Heler und fgte hinzu: Die Zeit der groen Investitionen ist nun endgltig vorbei. Die Manahmen, die jetzt noch aus dem Sonderinvestitionsprogramm vorgenommen wurden, seien die vorerst letzten gewesen. Insgesamt sind hierbei 953.000 Euro an Landesmitteln und 295.000 Euro aus Bundesmitteln eingeplant. Der Brgermeister stimmte auf harte Zeiten ein, ging dabei aber nicht konkret auf einzelne Sparmanahmen ein. Denkbar sei, dass auf die Borkener Gebhrenerhhungen zukommen knnten. Ansonsten, so der Brgermeister, sei die Stadt in wenigen Jahren handlungsunfhig. Auch schmerzhafte Krzungen im Budget knnten bald unumgnglich sein. Heler verdeutlichte eindringlich: Wir werden in Zukunft auch auf eigentlich Notwendiges verzichten mssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diebstahl in Tankstelle: Täter hatten Mundschutz um  

Spangenberg: Pärchen stahl zwei Sechser-Träger Krombacher und drei Schachteln Marlboro.
Diebstahl in Tankstelle: Täter hatten Mundschutz um  

Gudensberg: Unbekannte stehlen Mountainbike

In der Straße "Am Posthof": Fahrrad war ab- aber nicht angeschlossen.
Gudensberg: Unbekannte stehlen Mountainbike

Diebe flexen Zigarettenautomat in Borken auf

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben unbekannte Täter aus einem Zigarettenautomaten in der Westrandstraße Bargeld und Zigaretten gestohlen.
Diebe flexen Zigarettenautomat in Borken auf

Einbruch in Baustoffmarkt in Borken: Täter ziehen ohne Beute davon

Am frühen Sonntagmorgen sind unbekannte Täter in einen Baustoffmarkt in der Lise-Meitner-Straße in Borken eingebrochen und haben einen Sachschaden in Höhe von rund 500 …
Einbruch in Baustoffmarkt in Borken: Täter ziehen ohne Beute davon

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.