Kommunales Geoforum 2009

Homberg. Die Mitarbeiter der Kommunen und der Landratsverwaltungen der Kreise Schwalm-Eder, Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meiner hatten Ende Feb

Homberg. Die Mitarbeiter der Kommunen und der Landratsverwaltungen der Kreise Schwalm-Eder, Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meiner hatten Ende Februar Gelegenheit, sich auf Einladung des Amtes fr Bodenmanagement Homberg (Efze) ber aktuelle Trends bei der Nutzung von Geodaten zu informieren. Von dem Angebot wurde reger Gebrauch gemacht, mit nahezu 150 Teilnehmern waren die beiden inhaltsgleichen Veranstaltungen in Homberg und Eschwege gut besucht. Vorgestellt wurden die vielfltigen Mglichkeiten einer Datenvernetzung, einer Geodateninfrastruktur (GDI). Die mit vielen praktischen Beispielen angereicherten Vortrge der Hessischen Verwaltung fr Bodenmanagement und Geoinformation wurden durch Beitrge kooperierender Software-Anbieter ergnzt.

Schnell zugnglich

Der GDI - Gedanke verfolgt die Idee, Geodaten durch die Erzeuger einfach und schnell zugnglich zu machen. Auf digitalem Weg wird es dem Anwender damit mglich, aktuelle und authentische Daten genau dann zu beziehen und in sein System zu holen, wenn er sie bentigt. Viele Daten vom Land stehen bereits zur Verfgung, so die Geobasisdaten des Liegenschaftskatasters und der Landesvermessung, aber auch Daten aus dem Umweltbereich, dem Denkmalschutz und weiterer Ressorts.

Gesamte Landesverwaltung beteiligt

Die EU-Richtlinie INSPIRE, die gerade in nationales Recht umgesetzt wird, verpflichtet ffentliche Stellen dazu, solche Strukturen aufzubauen und mit Leben, das heit mit Daten zu fllen. Die Datenmenge wird also zunehmen, wenn sich knftig die gesamte Landesverwaltung beteiligt. Um diesem Ansturm Herr zu werden, ist bereits der Geodatenkatalog Hessen, die Suchmaschine fr Geodaten, im Aufbau. Vernetzt mit anderen Katalogen auf nationaler und internationaler Ebene werden auch Daten gefunden, die nicht an der Landesgrenze Halt machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Für Kids: Im Wildpark Knüll gibt's jetzt den Wildpark-Club

Der neue Club bietet die Gelegenheit, den Park zu allen Jahreszeiten mit Gleichaltrigen kennenzulernen und zu nutzen.
Für Kids: Im Wildpark Knüll gibt's jetzt den Wildpark-Club

Historisch hohe Aufklärungsquote: Polizeiliche Kriminalstatistik für den Schwalm-Eder-Kreis 2019 in Melsungen vorgestellt

Am gestrigen Dienstag wurde in Melsungen die Kriminalstatistik für den Schwalm-Eder-Kreis 2019 vorgestellt. Dabei konnte die Polizei bei der Aufklärungsquote mit 66,3 …
Historisch hohe Aufklärungsquote: Polizeiliche Kriminalstatistik für den Schwalm-Eder-Kreis 2019 in Melsungen vorgestellt

15 Hochsitze in Neukirchen mutwillig zerstört - rund 10.000 Euro Schaden

Jagdpächter Jörg Winther hat eine Belohnung in Höhe von 1.500 Euro ausgesetzt, wenn die Hinweise zur Ergreifung des Täter führen.
15 Hochsitze in Neukirchen mutwillig zerstört - rund 10.000 Euro Schaden

Mülltonnenbrand in Wolfershausen droht auf Wohnhaus überzugreifen

Einsatz der Feuerwehr am frühen Mittwochmorgen 
Mülltonnenbrand in Wolfershausen droht auf Wohnhaus überzugreifen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.