Konfirmandenstunde 3.0

+

Ziegenhain. KonfiVent lockt 3.500 Konfirmanden in den China-Park

Ziegenhain. Das hätte sich vor 475 Jahren sicherlich noch keiner in der Festungsstadt Ziegenhain träumen lassen, als Reformator Martin Bucer die Konfirmation im wahrsten Sinne des Wortes "aus der Taufe hob". Rund 3.500 Jugendliche, die im kommenden Jahr ihr Taufbekenntnis bekräftigen wollen, trafen sich am Freitag in der Stadt, von der aus sich das Erfolgskonzept "Konfirmation" über die ganze Welt verteilt hatte.Unter dem Motto "Trust and try" hatte die Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) den KonfiVent 2014 und Konfirmanden aus 180 Gemeinden machten sich auf den Weg auf das Gelände des Chinaparks. Viele mit dem Bus, manche mit dem Fahrrad und wieder andere pilgerten einfach zu Fuß von Treysa nach Ziegenhain.Nach der Eröffnung durch Bischof Martin Hein beschäftigten sich die Teilnehmer in Workshops mit dem ersten Thema, "Trust" – also dem Vertrauen. Thesen wie "Ich kann Gott vertrauen" und "Gott traut mir etwas zu" vertieften die Pfarrer mit den Jugendlichen in dieser außergewöhnlichen Konfirmandenstunde, die teils unter freiem Himmel oder aber im kühlen Schatten der großen Halle abgehalten wurde.

Try - Spiel und Spaß

Nach der gemeinsamen Stärkung mit leckeren Schnitzelbrötchen hieß es ab mittags "Versuchen und Ausprobieren". Insgesamt 100 kreative Workshops und Aktionen zum Thema "Try", mit BungeeRun, Menschen-Kicker, Praystation, Kletterwand und vielem anderen mehr, sorgten bei tropischen Temperaturen für schweißtreibende Abwechslung. An zahlreichen Getränkeständen gab es kostenlose Wasserflaschen, von denen die Teilnehmer regen Gebrauch machten.Auf der großen Bühne begeisterten am Nachmittag Auftritte von Ten Sing Hessen, der Band "Frau 'n' Helden" sowie Comedy- und Tanzeinlagen. Rund 500 Betreuer, Teamer und sonstige Helfer waren im Einsatz und sorgten für einen reibungslosen Ablauf.Geplant war das Landeskonfirmanden-Treffen für etwa 1.500 Konfis in der Halle, doch als die Zahl der Anmeldungen stetig stieg, entschlossen sich die Organisatoren zu einer Open-Air-Veranstaltung, die kein besseres Wetter hätte bekommen können. Passend dazu spielte die Band "Good Weather Forecast" (Gute Wettervorhersage) beim Freiluft-Gottesdienst, mit dem der rundherum gelungene erste KonviVent am frühen Abend endete.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Ein schlimmer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag auf der B 253 zwischen Fritzlar und Ungedanken.
Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Schwalm-Eder-Kreis initiiert Stipendium für Medizinstudenten

Damit soll dem Ärztemangel auf dem Land entgegengewirkt werden. Landärztin Lena Itzenhäuser erklärt, warum sie sich bewusst für eine ländliche Region entschieden hat.
Schwalm-Eder-Kreis initiiert Stipendium für Medizinstudenten

Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Auf Hessens nördlichsten Weinberg in Felsberg-Böddiger fand am Dienstag wieder die alljährliche Traubenlese statt.
Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Weinlese auf dem Böddiger Berg: 80 Helfer ernteten gut neun Tonnen Trauben

Mit einer Woche Verzug fand am Dienstag die Weinlese auf dem Böddiger Berg statt. Dabei ernteten 80 Helfer rund neun Tonnen Trauben.
Weinlese auf dem Böddiger Berg: 80 Helfer ernteten gut neun Tonnen Trauben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.