Das war LAN-sinn! Paradoxlan Nightrush bot eine Nacht voller Spiele vor und hinter dem Bildschirm

+

Obermelsungen. Der Tag graut draußen, innen sitzen etwas übernächtigte Menschen, größtenteils männlich und zwischen 18 und 25 vor immer wieder a

Obermelsungen. Der Tag graut draußen, innen sitzen etwas übernächtigte Menschen, größtenteils männlich und zwischen 18 und 25 vor immer wieder aufhellenden Bildschirmen. Auf den Köpfen haben sie Kopfhörer, in der Hand eine Maus. Etwa 40 Gestalten sitzen da zusammen, als sechs, sieben junge Männer mit grellgelben Spielzeugpistolen und -Gewehren  – sogenannten Nerfguns – hereinstürmen und ein paar der Spieler mit ihrer Schaumstoffmunition unter Feuer nehmen. Gelächter unterbricht die konzentrierte Stille.

Gegenfeuer aus Spielzeugpistolen

Die Spieler sind nicht nur im Spiel bewaffnet, fast an jedem Platz liegt einer der Spaßwaffen schussbereit. Ein paar Sprüche, dann wendet man sich wieder der Action in Pixeln zu. Gelacht haben die Teilnehmer an der Paradoxlan "Nightrush” viel.

Das lag vor allem an der einwandfreien,  kreativen und ausgesprochen abwechslungsreichen Organisation des 24-Stunden-Events rund um Oliver Berge. Schon der Turnierplan sorgt für Vielfalt. Jeweils parallel messen sich die Teilnehmer in einem Spiel aus der Kategorie "Fun”  mit Titeln wie Worms oder "Blobby Volley” oder einem "echten”  Turniertitel, wie etwa einem der diversen Ego-Shootern.

Super Nebenprogramm unterhält köstlich

Die meisten Spiele auf dem Plan sind schon älter: Counter-Strike 1.6 etwa ist nur wenige Jahre jünger als so mancher Spieler. Der Shooter-Klassiker erreicht in vier Jahren die Volljährigkeit.Daneben gibt es ein ausgiebiges Nebenprogramm. Die Nerfgun-Attacke ist nicht die einzige Ablenkung vom Geschehen auf dem Bildschirm.Im oberen Bereich des Dorfgemeinschaftshauses gibt es keine Rechner, dafür Programm. Eine Konsole sorgt für Spielspaß,  ein Friseur schneidet Haare – gratis.

Dosenschießen und Kampfkreiseln

Hier findet auch das Dosenschießen mit der Nerfgun und das Kreiselturnier (Beyblade) statt. Immer wieder locken Sonderaktionen die Spieler vom Rechner weg: Mal verschenkt das Organisationsteam Mousepads, dann hat es im Gebäude Nerfguns versteckt. Ein Höhepunkt ist das Black Jack Turnier. Teamer Raoul Willman hat das Wacken-Shirt gegen ein weißes Hemd getauscht und mimt gekonnt den Croupier. Am Tisch sitzen in mehreren Runden Zocker und lassen die schweren Jetons kreisen. Nebenan sprüht der Friseur Logitech-Logos in Haare und Bärte. Am Ende gibt es auch hier einen Preis.

Verlosungen und Wettbewerbe ohne Ende

Wieder vor dem PC können Teilnehmer, die einen USB-"Raketenwerfer” gewinnen wollen, einen Brief schreiben, warum sie dazu prädestiniert sind. Ein anspruchsvolles Gamerquiz wartet hinter dem Loginscreen der LAN-Homepage.

Hier kann man auch bequem Essen und Trinken bestellen - einfach ein Bestellformular ausfüllen und das Orga-Team bringt das Gewünschte von der nächsten Catering-Tour mit. Das System haben die "Cracks" von der Orga natürlich selbst programmiert.

Bester Zocker erhält Preise im Wert von 600 Euro

Ständig ist etwas los, die Zeit vergeht im Flug. Irgendwann stellt der eine oder andere der rund 70 Gäste fest, dass es bereits wieder hell wird. Am Ende steht die große Siegerehrung. Die Organisatoren haben hochwertige Sachpreise mit Bargeld aufgestockt. Der Gesamtsieger geht mit einem 400-Euro-Soundystem und 200 Euro in bar nach Hause. Der letzte Preis  besteht immer hin in einer 70-Euro-Mouse und 20 Euro Cash.

266 Kilometer für 20 Stunden Spiel

Auch die am weitesten gereisten machen sich gegen Vormittag auf den Weg. Sie sind extra aus Erlangen gekommen, und strecken zum Abschied die Daumen hoch. 24 Stunden Spiel, Spaß und palettenweise Energy-Drinks gehen zuende. Zuhause angekommen, heißt es endgültig "game over”. Nächstes Jahr wollen die Macher aufstocken, dann können sie sich voraussichtlich größte LAN Nordhessens nennen. Den Titel "abwechslungsreichste”  haben sie jetzt schon verdient.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alle sind im Sammelfieber: Schwälmer Steine erobern Nordhessen

Janina Riebeling aus Niedergrenzebach ist die Initiatorin der Aktion und freut sich über die positive Resonanz.
Alle sind im Sammelfieber: Schwälmer Steine erobern Nordhessen

World Music Festival hat Loshausen fest im Griff

Von Freitag bis Sonntag genießen die Besucher wieder das Programm im Schlosspark.
World Music Festival hat Loshausen fest im Griff

Nazi-Schmierereien: SS-Runen und Hakenkreuz in Felsberg und Melsungen

In Melsungen und Felsberg kam es zu Vandalismus mit fremdenfeindlichem Hintergrund. Die Polizei ermittelt deshalb wegen Sachbeschädigung und des Verwendens von …
Nazi-Schmierereien: SS-Runen und Hakenkreuz in Felsberg und Melsungen

120.000 Euro Schaden: Lkw brennt auf A7 lichterloh

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte der Lkw unter Vollsperrung der Autobahn gelöscht werden. Der Fahrer wurde nicht verletzt.
120.000 Euro Schaden: Lkw brennt auf A7 lichterloh

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.