Langer Spaß trotz kurzem Schauer

Von Raimund SchesswendterMit viel lokaler Unterhaltung wurde das diesjhrige Stadtfest beendet.Im Zeichen des SOS-KinderdorfesSchon um 10 Uhr sta

Von Raimund Schesswendter

Mit viel lokaler Unterhaltung wurde das diesjhrige Stadtfest beendet.Im Zeichen des SOS-KinderdorfesSchon um 10 Uhr starteten die Aktionen rund um den neuen Marktplatz. Alles stand im Zeichen des SOS-Kinderdorfes in Kszeg/Ungarn. Vereine und Kirchen sammelten fr die Kinder.

Um 12.00 Uhr standen die Brger Schlange, um einen der original Borkener Kartoffenkle mit Specksoe zu erhaschen. Stolz wurde verkndet, dass 150 Portionen ber den Tisch gegangen seien.Musikalisches Aufgebot aus der RegionDen Anfang des musikalischen Programms machten die Borkener Blser. Unter der Leitung von Michael Schmidt gaben 17 Mitglieder ihr Repertoire zum Besten. Die Vereinigung zwischen Grochor und dem 105-jhrigen Posaunenchor wurde abgelst vom Mnnergesangverein 1863. Die achtzehn tiefen Stimmen wurden von Dirigent Oleg Linetsky am Akkordeon begleitet.

Aufgelockert wurde der chorale Vortrag durch eine Auffhrung der Ladykracher. Sieben Damen des Borkener Carneval Clubs boten eine an die 50-iger Jahre angelegte Tanzvorfhrung dar.Den ganzen Nachmittag verkaufte zustzlich die Vereinsvereinigung Kaffee und Kuchen zu Gunsten des SOS-Kinderdorfes.

Ein Wiedersehen mit lokaler Politikprominenz gab es beim Auftritt des Gemischter Chor Singlis. Niemand geringer als Stadtrat Helmut Tpfer wies die Einstze der 20 Snger und Sngerinnen an.Kurzer Regen konnte Stimmung nicht trbenAls gegen drei Uhr der Shantychor in Seemannskluft die Bhne besetzte, gab es gleich einen Eindruck vom Leben auf hoher See. Dicke Wassertropfen fielen vom Himmel und die Bnke rumten sich.Der Chor lies sich davon nicht aus dem Konzept bringen. Die Fans rckten nach dem zehnmintigen Schauer wieder aus ihren Unterstnden ab und bevlkerten die Terrassen zwischen historischem Rathaus und Kulturhaus. Lauthals wurde mitgesungen.

Gesangsverein singt mit

Auch verbliebene Mnner des Gesangsvereins stimmten in die Lieder ein. Fr Kinder gab es zustzlich zum Karussellbetrieb Mal- und Bastelangebote von den Strolchen, der Elterninitiative Strolche e.V.. Die Helfer durften whrend des Regens kurzzeitig ins gegenberliegende Geschft flchten, um die Kleinen weiter zu beschftigen

Der Baunataler Chor mehrKlang schloss den nachmittglichen Teil der Veranstaltung. Sie verzichteten zu Gunsten des Spendenkontos fr das Kinderdorf auf ihre erste Gage.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Drei Tatverdächtige nach versuchtem Tötungsdelikt in Bremer Straße in U-Haft
Kassel

Drei Tatverdächtige nach versuchtem Tötungsdelikt in Bremer Straße in U-Haft

Die Männer, die in Deutschland keinen Wohnsitz haben, konnten am Samstag durch das SEK in einer Wohnung im Kasseler Stadtteil Helleböhn festgenommen werden.
Drei Tatverdächtige nach versuchtem Tötungsdelikt in Bremer Straße in U-Haft
"Ein Ort wie dieser wird nicht mehr gebraucht": Uwe Lengen schließt seinen "Pferdestall"
Kassel

"Ein Ort wie dieser wird nicht mehr gebraucht": Uwe Lengen schließt seinen "Pferdestall"

Er war der Inhaber des erstem "Treffpunkt für homophile Gäste" in Kassel nach dem zweiten Weltkrieg. Jetzt hat Uwe Lengen seinen "Pferdestall" geschlossen.
"Ein Ort wie dieser wird nicht mehr gebraucht": Uwe Lengen schließt seinen "Pferdestall"
Feierliche Amtseinführung von sechs Lektoren
Alsfeld

Feierliche Amtseinführung von sechs Lektoren

Drei Lektorinnen und drei Lektoren durften Propst Matthias Schmidt, Dekan Dr. Jürgen Sauer und Pfarrer Thomas Harsch am vergangenen Sonntag in der Evangelischen …
Feierliche Amtseinführung von sechs Lektoren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.