Latte für Latte

+

Homberg. Handwerklich geschickt und historisch (nahezu) korrekt hat der Burgbergverein einen neuen Staketenzaun um den Kräutergarten gezogen.

Homberg. Der alte Zaun um den Kräutergarten auf dem Plateau der Hohenburg war in die Jahre gekommen und musste ersetzt werden. Dabei sollte sich die neue Einfriedung allerdings wieder an mittelalterliche Strukturen anpassen und so an frühere Gärten mit Heil- und Würzpflanzen erinnern.

Nur ursprüngliche, unbehandelte Hölzer kamen deshalb als Baustoff infrage. Dank einer großzügigen Spende der Firma Engels Gartenhölzer GmbH in Homberg konnte das Projekt "Gartenzaun" nun in die Tat umgesetzt werden. Engels lieferte die heimischen Fichtenstangen, die zu Zaunlatten, -riegeln und -pfosten hergerichtet wurden. Herbert Harbusch, der ehrenamtliche Helfer des Vereins bei allen Schreinerarbeiten, schnitt die Stangen zu, Wilhelm Möller plante und baute die Einfriedung gemeinsam mit weiteren Vereinsaktiven.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Der Zaun soll natürlich nicht dazu dienen, Eindringlinge fernzuhalten. Das große offene Tor lädt ja nachgerade zum Betreten und Besichtigen des Gartens ein.

Der Zaun ist also vielmehr eine optische Abgrenzung zum Burgplateau und gestalterisches Element.

Einziger Tribut an die heutige Zeit, laut Alfred Uloth, dem Vorsitzenden des Burgbergvereins: "Im Mittelalter waren Nägel sehr kostbar, man befestigte deshalb die Latten am Gerüst mit Zweigen der biegsamen Waldrebe. Beim Bau des neuen Zaunes kamen allerdings die heute gebräuchlichen Werkzeuge und Materialien zum Einsatz, nämlich Sägen und Schrauben."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Entlang der Fulda startete die Polizei am Donnerstag, 21. März, eine weitere Suchaktion nach der 5-jährigen Kaweyar. Unterstützung hatten die Beamten von ihren …
Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Kommentar: Löbliches Engagement der jungen Demonstranten am Freitag

Während junge Menschen an einem Freitagvormittag auf die Straße gehen, um für ihre Überzeugungen zu demonstrieren, wird im Netz über die geschwänzte Schulzeit diskutiert.
Kommentar: Löbliches Engagement der jungen Demonstranten am Freitag

Suche nach vermisster fünfjähriger Kaweyar auf der Fulda erfolglos beendet

Die Polizei führte erneut eine Suche nach der fünfjährigen Kaweyar auf der Fulda durch, die aber erfolglos beendet werden musste.
Suche nach vermisster fünfjähriger Kaweyar auf der Fulda erfolglos beendet

Gudensberger Ostermarkt öffnet zum 25. Mal und feiert damit sein Jubiläum

Von Samstag, 23. März, bis Sonntag, 24. März, können Besucher sich mit einer bunten Palette von Handarbeiten beim Ostermarkt, auf den Frühling einstimmen.
Gudensberger Ostermarkt öffnet zum 25. Mal und feiert damit sein Jubiläum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.