Lenz lockt zum Einkaufsbummel - Erfolg: 3. Schwalmstädter Frühlingsfest ein Besuchermagnet

Schwalmstadt. Bei diesem schönen Frühlingswetter hielt es am Sonntag nur wenige Menschen zu Hause, den weitaus größeren Teil zog es in die Schwalm

Schwalmstadt. Bei diesem schönen Frühlingswetter hielt es am Sonntag nur wenige Menschen zu Hause, den weitaus größeren Teil zog es in die Schwalmmetropolen nach Treysa und Ziegenhain. Viele kamen mit dem Auto und so konnte man erkennen, dass das 3. Schwalmstädter Frühlingsfest auch Besucher aus den angrenzenden Landkreisen anzog. An den Rändern der für den Verkehr gesperrten Bereiche waren zahlreiche Fahrräder zu sehen, mit denen ganze Familien zwischen Treysa und Ziegenhain pendelten und um auf dem Damm die Sonne zu genießen. Neben der vermutlich größten Hüpfburgdichte in ganz Deutschland (immerhin vier Stück), gab es für die Kinder in Treysa ein mobiles Marionettentheater zu sehen. Bei jedem Auftritt der agilen Puppen bildete sich eine große Traube von Kindern, die wie gebannt den lustigen Gesellen an ihren dünnen Fäden beim Spielen, Tanzen oder Musizieren zuschauten. In Ziegenhain stand am Anfang der Wiederholdstraße eine Bungeeanlage mit Trampolinen, an der sich die etwas größeren Kinder das Markttreiben von oben anschauen konnten oder sogar einige akrobatische Einlagen vorführten, wie der zwölfjährige Moritz Bartkowiak mit seinem "Salto Mortale". Duftend ging es am Stand von Elisabeth Ilgner zu, bei ihr gab es allerlei Kräuter und Gewürze, sowie exotische Senfsorten. Karin Ester aus Ziegenhain gönnte sich bei ihr ein Päckchen Bratkartoffelgewürz mit dem spannenden Namen "Louisiana". Für die Freunde des entspannten Schlafes bot "Traumausstatter" Horst Ludolph die Möglichkeit, einmal mitten auf dem Treysaer Marktplatz ein Nickerchen zu machen und dabei die Annehmlichkeiten einer druckentlastenden Matratze auszuprobieren. Für die unzähligen Besucher des Frühlingsfestes gab Einiges zu sehen, deshalb gönnten sich viele zwischendurch ein Päuschen bei Kaffe und Kuchen oder ließen sich die eine oder andere Kugel Eis schmecken. Dank des herrlichen Frühlingswetters wurde auch die dritte Auflage des Schwalmstädter Frühlingsfestes ein voller Erfolg und auf dem Heimweg sah es aus, als kämen alle frisch aus dem Urlaub, da sich viele von ihrem sonntäglichen Einkaufsbummel einen neuen Rollkoffer aus dem großen Angebot in der Treysaer Wagnergasse mitgenommen hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Ab sofort gibt es im Rotkäppchenland Geschichte im Miniformat und zwar im Form von Bastelbögen. Den Anfang macht der Junker-Hansen-Turm.
Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.