Licht am Ende des Tunnels

+

Frankenhain. Es ist geschafft: Der Carmen-Tunnel bei Frankenhain ist endgültig durchgeschlagen.

Frankenhain. Der Carmen-Tunnel bei Frankenhain ist endgültig durchgeschlagen. Und das genau zum Zeitpunkt, als die Grünen vehement versuchen, den Weiterbau der A49 zu stoppen. Der Durchschlag der Oströhre des Tunnels sowie der Tag der Heiligen Barbara, Schutzpatronin der Tunnelbauer, gaben am Mittwochmittag dennoch Grund zum Feiern.

So lud die ARGE A49 Tunnel Frankenhain zur Baustelle ein. Zahlreiche Besucher nahmen zunächst ab 11 Uhr an einem ökumenischen Gottesdienst inmitten des Tunnels teil. Anschließend startete Bernhard Klöpfel von Hessen Mobil den Motor eines bereitstehenden Baggers. Nach 220-tägiger Bohrungsarbeit am insgesamt 900 Meter langen Tunnel gelang um kurz nach 12 Uhr, worauf alle gespannt gewartet hatten: Unter lautem Applaus der Arbeiter und Besucher drangen hinter dem bröckelnden Spritzbeton die ersten Lichtstrahlen in das Tunnelinnere.

Viele Bauarbeiter, die bereits hinter der Betonwand gewartet hatten, betraten den Tunnel nun zum ersten Mal von der Nordseite. Im Inneren wartete Tunnelpatin Carmen Stehl, um zusammen mit den Arbeitern auf den erfolgreichen Durchbruch anzustoßen. Dann wurde auch den Gästen ein Aperétif gereicht, ehe diese zu einem Festmahl in die Kantine der Hephata Diakonie pilgerten.

Viel Zeit zum Feiern blieb den Mitwirkenden des Tunnelbaus jedoch nicht. Denn erst jetzt beginnt der Innenausbau. Zudem muss noch die Westseite durchbohrt werden. In 2015 sollen dann sämtliche Tunnelarbeiten abgeschlossen sein. Am Mittwochmittag war es soweit: Die Oströhre des Carmen-Tunnels bei Frankenhain wurde durchgeschlagen. Und das genau zum Zeitpunkt, als die Grünen den Weiterbau der A49 vehement versuchen zu stoppen. Zur offiziellen Feier des Tunneldurchschlags folgten dennoch zahlreiche Neugierige der Einladung der ARGE A49 Tunnel Frankenhain. Nach einem feierlichen Gottesdienst inmitten des Tunnels wurden die letzten Betonmassen von einem Bagger abgetragen, ehe Licht am Ende des Tunnels einfiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Colin Rimbach sammelt Ostersamstag im Homberger Herkules Markt Spenden für den Kinderhospizverein

Schon mit neun Jahren fing Colin Rimbach an, Spenden für den Kinderhospizverein zu sammeln. Heute ist er 14 Jahre alt und macht am Ostersamstag im Homberger Herkules …
Colin Rimbach sammelt Ostersamstag im Homberger Herkules Markt Spenden für den Kinderhospizverein

Eintracht Stadtallendorf: Reiner Bremer bewahrt Ruhe

Derzeit kämpft Eintracht Stadtallendorf um den Klassenerhalt. Trotzdem stehen Vorstand, Trainer und Spieler nicht unter Druck.
Eintracht Stadtallendorf: Reiner Bremer bewahrt Ruhe

Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Nachdem bekannt wurde, dass die 22-jährige Äthiopierin an Brustkrebs erkrankt ist, solidarisieren sich viele aus der Region mit der Schallerfriseure-Auszubildenden.
Laut und hart gegen den Krebs: Benefizkonzert mit Rockhead für Schallerfriseurin Sela

Nissan Micra auf Parkplatz am Frielendorfer Silbersee zerkratzt: 2.500 Euro Schaden

Ein schwarzer Nissan Micra wurde in der vergangenen Nacht auf einem Parkplatz am Frielendorfer Silbersee zerkratzt.
Nissan Micra auf Parkplatz am Frielendorfer Silbersee zerkratzt: 2.500 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.