Liebe auf den ersten Blick

Von RAIMUND SCHESSWENDTERSchwalm-Eder. Los, wir kaufen uns ein Haus, war der spontane Entschluss von Rdiger und Gertrud Wagner. Al

Von RAIMUND SCHESSWENDTER

Schwalm-Eder. Los, wir kaufen uns ein Haus, war der spontane Entschluss von Rdiger und Gertrud Wagner. Also schaute sich der geborene Singliser auf den gngigen Internetportalen um, was angeboten wurde ohne Stress und groen Druck. Gleich beim Anblick der Fachwerkfassade des Anwesens im Borkener Ortsteil Kleinenglis schlgt das Herz des Polizeibeamten hher. Das kleine Huschen am Ende der Strae hat neben der typischen Balkenkonstruktion einen Fassadenteil aus Naturstein, der die historische Note des Hauses noch betont.

Idyllisches Kleinod

Wir haben uns in unser idyllisches Kleinod sofort verliebt, sagt Rdiger Wagner. Das Haus kauften sie diesen Sommer von Auswanderern, die sich mit Kind und Kegel nach Amerika absetzten. Wagner nahm fnf Wochen Urlaub und gestaltete das im Jahr 2000 grundsanierte Gebude um. 250 Stunden investiert er mit Hilfe seiner drei Jungs aus erster Ehe, Dennis (22), Daniel (20) und David (16), in das Schmuckstck. Auch Ehefrau Gertrud liebt das Haus: Ich hab mich gleich hier drin wohlgefhlt. Die beiden waren schon immer Fans von Altem. Neu kann jeder, scherzt der 51-Jhrige. Seine Frau schwrmt vom Charakter des Hauses. Es ist so schn, dass das Holz lebt. In einem Moment herrscht Stille, dann knarzt das Geblk. Ich mag es auch, den anderen im Haus zu hren, fasst sie ihren Eindruck zusammen. Im selbstgestalteten Garten mit seiner kleinen Strand-Ecke und dem grozgigen Teich bekommen die Wagners regelmig Besuch.

Schner Teich

Hier kommen regelmig Vgel vorbei und nehmen einen Schluck mit auf den Flug. Im klaren Wasser schwimmen Keus, Graskarpfen und Goldfische. Abends kommen manchmal Fledermuse vorbei, um sich am Teich zu erfrischen. Wir haben hier auch schon Libellen gesehen. Unser Teich wird von der Tierwelt ganz gut angenommen, kommentiert Rdiger Wagner das Geschehen. Einen einzigen Wehmutstropfen gibt es in der Beziehung zwischen altem Haus und neuem Bewohner. Ich wrde gerne mehr ber mein Haus wissen, klagt der Neueigentmer. Er sei noch nicht zur Recherche gekommen und die Vorbesitzer seien nun mal weit weg, erklrt Wagner sein Informationsdefizit. Wagner hat vorher in Singlis gewohnt, hat also kaum Kontakte zu den Alteingesessenen von Kleinenglis, die ber die Geschichte und Funktion des Hauses am Ende der Sackgasse Auskunft erteilen knnten.

Wer hat Informationen?

Wer Angaben zum Haus hat, schreibt bitte an den MB Media Verlag - Redaktion: Fachwerk - Entengasse 7 - 34576 Homberg oder per Email an: r.schesswendter@mb-media.de. Die Informationen werden direkt weitergeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Meter zu breit: Nordmanntanne für Kasseler Weihnachtsmarkt steckt in Homberg fest

Eigentlich war alles im Zeitplan, doch dann ließ sich die Christbaumtanne für den Kasseler Weihnachtsmarkt nicht unter 5,50 Meter Breite zurren.
Zwei Meter zu breit: Nordmanntanne für Kasseler Weihnachtsmarkt steckt in Homberg fest

Betrugsmasche: Trickdieb gibt sich als Mitarbeiter der Stadtsparkasse Schwalmstadt aus

Drei ältere Frauen sollten einem Trickdieb und dessen Telefonmasche zum Opfer fallen. Doch seine Rechnung hatte der dreiste Anrufer ohne die Seniorinnen gemacht:
Betrugsmasche: Trickdieb gibt sich als Mitarbeiter der Stadtsparkasse Schwalmstadt aus

Treffpunkt in der Ortsmitte: Schwälmer Brotladen in Körle eröffnet

Die Körler lassen sich das Handwerk schmecken. Seit Kurzem können sie in der Ortsmitte in aller Ruhe frühstücken und sich zum Austausch treffen. Der Schwälmer Brotladen …
Treffpunkt in der Ortsmitte: Schwälmer Brotladen in Körle eröffnet

Bahnhof Treysa: Barrierefreier Umbau geht voran

Im Oktober 2018 hatte der lang ersehnte Umbau des Bahnhofs in Schwalmstadt-Treysa begonnen. Im Dezember soll nun der nächste Bauabschnitt folgen. Dabei werden Bahnhof …
Bahnhof Treysa: Barrierefreier Umbau geht voran

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.