Manege frei für starke Kids

Schler schnuppern ZirkusluftGilserberg. Die jungen Artisten der Hochlandschule laden alle Eltern, Verwandte, Freunde, Bekannte und damit alle Ho

Schler schnuppern Zirkusluft

Gilserberg.Die jungen Artisten der Hochlandschule laden alle Eltern, Verwandte, Freunde, Bekannte und damit alle Hochlnder zu einer groartigen Zirkusauffhrung am Freitag, 21. Mai, um 16.00 Uhr ein. Mit groer Freude zeigten die jungen Artisten der Hochlandschule schon einmal in der Manege ihr groes Knnen vier Tage lang war der Schul-Zirkus Oskani zu Gast. In diesen Tagen lernten die Schler, wie man eine perfekte Show in der Manege mit Fantasie, Bewegung, Spa und Akrobatik fllt. Bei drei Auffhrungen begeisterten die jungen Knstler die Zuschauer im gut besuchten Zirkuszelt. Nun startet die Hochlandschule das zweite Zirkusprojekt in der Woche von Montag bis Freitag, 17. bis 21. Mai. Die Schler proben in verschiedenen Gruppen fr ihren Auftritt. Jedes Kind kann Zirkusluft schnuppern und wird zu einem Star in der Manege. Fr die stilechte Ausstattung der kleinen Artisten steht ein Fundus an Zirkuskostmen und Requisiten zur Verfgung. Von dem Moment an, in dem auf dem Platz neben der Hochlandhalle die ersten Zirkuswagen auftauchen und das Zirkuszelt aufgestellt wird, gilt fr alle: Manege frei fr die Auffhrung am Freitagnachmittag. Schul-Zirkus Apollogastiert an der Hochlandhalle Gilserberg. Der Eintritt kostet fr fr Erwachsene 6 Euro, fr Kinder 4 Euro. Die Schlerinnen und Schler der Hochlandschule laden sehr herzlich ein zu einer groartigen Auffhrung mit Tieren, Artisten und lustigen Clowns.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Echt Scha(r)f: Ein junges Paar aus Nenterode züchtet Kamerunschafe

Am kommenden Samstag ist Tag des Kamerunschafes – alle Interessierten sind auf den Eckhardt‘schen Hof in Nenterode
Echt Scha(r)f: Ein junges Paar aus Nenterode züchtet Kamerunschafe

Frischer Wind im Melsunger Kirchenkreis

„Junge Leute für die Kirche begeistern“, möchte der 18-jährige Schwarzenberger Marius Tews und kandidiert deshalb für den Kirchenvorstand in Röhrenfurth.
Frischer Wind im Melsunger Kirchenkreis

Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

Hühner scharren eifrig auf dem Grundstück von Michael Schramek in Jesberg, allerlei Gemüse steht gut im Saft. In dem kleinen Paradies steckt eine ehrgeizige Idee: …
Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

„ReineFrauenSache“ - Am 22. September zum zweiten Mal in Homberg: Second-Hand Mode von Frauen für Frauen

„ReineFrauenSache“ - Am 22. September zum zweiten Mal in Homberg: Second-Hand Mode von Frauen für Frauen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.