Markus Opitz (FWG) will Hombergs Bürgermeister werden

+

Homberg, In der Nacht zum 6. Dezember gaben die Freien Wähler ihren Bürgermeisterkandidaten bekannt. Markus Opitz geht gegen Dr. Giebel ins Rennen.

Homberg. Markus Opitz wurde einstimmig für die Bürgermeisterwahl nominiert. Die Mitgliederversammlung der Freien Wählergemeinschaft(FWG) hat den 45-jährigen Diplom-Verwaltungswirt am 5. Dezember 2013 einstimmig zu ihrem Kandidaten gewählt, teilte FWG-Vorsitzender Christian Utpatel mit.

Zwei Meter pure Erfahrung

Markus Opitz kenne sich aus in Verwaltung und Politik: Als Büroleiter der Gemeindeverwaltung Morschen, Fraktionsvorsitzender der FWG Edermünde, Kreisvorstandsmitglied der FWG Schwalm-Eder und Landtagskandidat der Freien Wähler im vergangenen Herbst habe er jahrelange praktische Erfahrung in Kommunalpolitik und -verwaltung. "Homberg kann mehr", ist der zwei Meter große Opitz überzeugt. "Und ich würde gerne meine Erfahrung einbringen, um die Potentiale Hombergs auch wirklich zum Tragen zu bringen." Seit 15 Jahren leitet Opitz die Verwaltung in Morschen. "Homberg ist natürlich viel größer als mein bisheriges Arbeitsgebiet, aber die Gesetze sind dieselben."

Funker aus Leidenschaft mit internationalen Kontakten

In seiner Freizeit ist Markus Opitz begeisterter Amateurfunker. Neben dem Spaß an der Technik zählen für ihn dabei vor allem die internationalen Kontakte. Im Moment wohnt Markus Opitz mit seiner Frau und der 15-jährigen Tochter in einem selbst ausgebauten Fachwerkhaus in Edermünde. Monika Opitz arbeitet bereits in Homberg als Sachbearbeiterin im Evangelischen Kirchenkreisamt. So ist es für die Familie Opitz keine Frage, dass sie im Falle eines Wahlsieges nach Homberg umziehen wird.

Ab sofort mit den Hombergern in Kontakt

Den Hombergern will sich Markus Opitz ab sofort bei so vielen Gelegenheiten wie möglich vorstellen. Schon während des Clobesmarktes will er täglich in der Homberger Altstadt unterwegs sein. Auch bei der Eröffnung des "FreiRaums" der Homberger FWG in der Westheimer Straße 8 will Optiz am Sonnabend ab 14:30 Uhr mit den Bürgern ins Gespräch kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fritzlar: Eine Tonne Pferdefleisch aus Auflieger gestohlen

Die geklauten 48 Pakete mit dem tiefgefrorenem Pferdefleisch haben einen Wert von rund 9.400 Euro.
Fritzlar: Eine Tonne Pferdefleisch aus Auflieger gestohlen

Fritzlar: Unbekannte treten Dellen in Pkw

In der Zeit von Sonntag auf Montag: Unbekannte sorgen für 1.500 Euro Schaden auf Pferdemarkt-Parkplatz.
Fritzlar: Unbekannte treten Dellen in Pkw

Einbruch in Ottrauer Bauhof: Werkzeuge im Wert von 3.500 Euro gestohlen 

Unbekannte Täter sind in der Nacht von Montag auf Dienstag, 15. auf 16. Juli, in eine Lagerhalle des Bauhofes in der Straße "In der Otter" in Ottrau eingebrochen und …
Einbruch in Ottrauer Bauhof: Werkzeuge im Wert von 3.500 Euro gestohlen 

Ganz Fritzlar feierte – Zigtausende besuchten den 138. Pferdemarkt 

Einzig der Diebstahl von Laser-Spielzeug im Wert von 40.000 Euro verhinderte ein gänzlich ungetrübtes Volksfest.
Ganz Fritzlar feierte – Zigtausende besuchten den 138. Pferdemarkt 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.