Erst Unkraut abfackeln, dann brannte es an einem Haus in Melsungen

+

In Melsungen wollte jemand Unkraut abflammen und zündete sein Haus ein wenig an

Melsungen. Am Freitagnachmittag kam es in der Koudougou-Allee in Melsungen zu einem Heckenbrand. Der Brand wurde vermutlich bei Arbeiten mit einem Gas-Abflammgerät verursacht. Das Feuer griff auch auf das Dachgebälk und den Balkon des Hauses über. Durch das beherzte Eingreifen von Nachbarn, die mit Feuerlöschern und Gartenschläuchen die Flammen bekämpften, kam es nicht zu einem Vollbrand. Zwei Helfer kommen mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Im Einsatz ist die Freiwillige Feuerwehr Melsungen mit neun Einsatzkräften unter der Leitung von Wehrführer Patrick Schwarz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trickdieb erbeutet 100 Euro von 63-jähriger Malsfelderin

100 Euro Bargeld erbeutete ein unbekannter Mann am Sonntagvormittag bei einem "Wechselbetrug" von einer 63-jährigen Malsfelderin.
Trickdieb erbeutet 100 Euro von 63-jähriger Malsfelderin

Scheiben an Guxhagener Verkaufspavillon und Grundschule eingeworfen

Vermutlich alkoholisierte Täter stauten in Guxhagen zu viel Energie an und wurden diese erst durch Sachbeschädigung in vierstelliger Schadenshöhe wieder los.
Scheiben an Guxhagener Verkaufspavillon und Grundschule eingeworfen

Festival-Bildergalerie: 15. Hochlandrock in Welferode

Zum 15. Mal fand am vergangenen Wochenende das Hochlandrock-Festival im Homberger Stadtteil Welferode statt.
Festival-Bildergalerie: 15. Hochlandrock in Welferode

Mini-Wacken vor der Haustür: Hochlandrock-Festival lockte zum 15. Mal nach Welferode

Am vergangenen Wochenende stand im Homberger Stadtteil Welferode wieder alles im Zeichen der Gitarrenmusik. Das 15. Hochlandrock-Festival lockte wieder zahlreiche Rock- …
Mini-Wacken vor der Haustür: Hochlandrock-Festival lockte zum 15. Mal nach Welferode

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.