Erst Unkraut abfackeln, dann brannte es an einem Haus in Melsungen

+

In Melsungen wollte jemand Unkraut abflammen und zündete sein Haus ein wenig an

Melsungen. Am Freitagnachmittag kam es in der Koudougou-Allee in Melsungen zu einem Heckenbrand. Der Brand wurde vermutlich bei Arbeiten mit einem Gas-Abflammgerät verursacht. Das Feuer griff auch auf das Dachgebälk und den Balkon des Hauses über. Durch das beherzte Eingreifen von Nachbarn, die mit Feuerlöschern und Gartenschläuchen die Flammen bekämpften, kam es nicht zu einem Vollbrand. Zwei Helfer kommen mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Im Einsatz ist die Freiwillige Feuerwehr Melsungen mit neun Einsatzkräften unter der Leitung von Wehrführer Patrick Schwarz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Lady Basar“ übergibt Spenden an lokale Freibäder

Die selbst ernannten "Ladykracher" sammelten im Rahmen eines Basars insgesamt 500 Euro und übergibt das Geld als Spende an lokale Freibäder.
„Lady Basar“ übergibt Spenden an lokale Freibäder

Ziegenhain: Nachtwey und Doubrawa luden zur Kunstbetrachtung ins Museum der Schwalm

Es war die vorletzte Kunstbetrachtung von Museumsleiter Konrad Nachtwey. Extra dafür hatte er sich einen gebürtigen Schwalmstädter ins Museum der Schwalm geholt: …
Ziegenhain: Nachtwey und Doubrawa luden zur Kunstbetrachtung ins Museum der Schwalm

Brennpunkt Homberger Stadtpark: Stadt will Areal in Abend- und Nachtstunden sperren

Der Homberger Stadtpark hat sich zu einem Brennpunkt für Kriminalität entwickelt. Suff, Drogen und Schlägereien sind hier keine Seltenheit. Die Stadt möchte mit drei …
Brennpunkt Homberger Stadtpark: Stadt will Areal in Abend- und Nachtstunden sperren

2. Workshop-Wochenende für Chorsänger in Gudensberg 2019

Am 25. und 26. Mai 2019 steht das zweite Workshop-Wochenende an. Es stehen vier Themen auf dem Plan.
2. Workshop-Wochenende für Chorsänger in Gudensberg 2019

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.