Erst Unkraut abfackeln, dann brannte es an einem Haus in Melsungen

+

In Melsungen wollte jemand Unkraut abflammen und zündete sein Haus ein wenig an

Melsungen. Am Freitagnachmittag kam es in der Koudougou-Allee in Melsungen zu einem Heckenbrand. Der Brand wurde vermutlich bei Arbeiten mit einem Gas-Abflammgerät verursacht. Das Feuer griff auch auf das Dachgebälk und den Balkon des Hauses über. Durch das beherzte Eingreifen von Nachbarn, die mit Feuerlöschern und Gartenschläuchen die Flammen bekämpften, kam es nicht zu einem Vollbrand. Zwei Helfer kommen mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Im Einsatz ist die Freiwillige Feuerwehr Melsungen mit neun Einsatzkräften unter der Leitung von Wehrführer Patrick Schwarz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Möbel Boss eröffnet am 29. April - die 100 Schnellsten werden belohnt

Vor der offiziellen Eröffnung am 29. April gewährte Möbel Boss in Homberg schonmal einen Einblick in das moderne, helle Möbelhaus. Eine Spende gab es zusätzlich für die …
Möbel Boss eröffnet am 29. April - die 100 Schnellsten werden belohnt

Am Ostermontag: Unbekannte brechen Eierautomaten in Schwalmstadt auf

Am Montagabend haben bislang unbekannte Täter einen Eierautomaten in Schwalmstadt-Niedergrenzebach aufgebrochen.
Am Ostermontag: Unbekannte brechen Eierautomaten in Schwalmstadt auf

Schnell gelöschter Flächenbrand bei Melsungen

Kanufahrer entdeckten einen Brand an einer Uferböschung in Melsungen.
Schnell gelöschter Flächenbrand bei Melsungen

Gudensberger Feuerwehrmann Jörn Althans ist auch ein begnadeter Modellbauer

Rund 700 Stunden hat der 43-Jährige in den Nachbau der neuen Gudensberger Feuerwache investiert.
Gudensberger Feuerwehrmann Jörn Althans ist auch ein begnadeter Modellbauer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.