Das Minus schrumpft

Von MAREN APELHomberg. Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag in Homberg: Das Hessentagsdefizit stellt sich geringer dar als zuerst bef

Von MAREN APEL

Homberg. Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag in Homberg: Das Hessentagsdefizit stellt sich geringer dar als zuerst befrchtet.

In einer Nachtragshaushaltssatzung fr das Rechnungsjahr 2008 wurden neue Einnahmen verrechnet, die das Defizit von vorher angenommenen 3,36 Millionen Euro auf 3,1 Millionen Euro zusammen schmelzen lassen. Eine Auswirkung der neuen doppelten Buchfhrung, in der Einnahmen und Ausgaben sich gegenber stehen und so verrechnet werden. Doch das endgltige Defizit wird sich erst im kommenden Jahr herausstellen. Denn noch immer werden Rechnungen fr den Hessentag verbucht. Die Einnahmen haben sich verbessert und ein Zuschuss vom Land steht noch aus. Erst im nchsten Jahr wird die entgltige Abrechnung des Hessentags auf dem Tisch liegen, sagt Brgermeister Martin Wagner bei der Jahresabschlussversammlung der Stadtverordneten.

Kleinere Differenzen zwischen den Parteien entwickelten sich bei der Verabschiedung der Nachtragshaushaltssatzung. CDU und FDP stimmten dem Nachtrag zu, SPD und Grne waren dagegen. Aus der Sicht der CDU Fraktion konnte die Notwendigkeit der Mehrausgaben in ausreichender Form nachgewiesen werden. Aus diesen Grnden stimmt die CDU den genderten Anstzen zu, sagte Peter Dewald Stadtverordneter der CDU.

Fr die SPD und Grnen standen allerdings noch einige Fragen und die damit einhergehenden Informationen aus. Finanziell war der Hessentag fr uns ein Desaster und wenn wir den Nachtragshaushalt prfen, mssen wir daher die Rechtmigkeit und Effizienz des Verwaltungshandelns pflichtgem beurteilen. Unter anderem mssen wir nachvollziehen knnen, wo welche Ausgaben oder Einnahmen fr welche Leistungen entstanden sind, sagte SPD-Fraktionsvorsitzender Stefan Gerlach. Zum Beispiel vermissen die Sozialdemokraten einen nachvollziehbaren und detaillierten Nachweis der Knstlergagen, der Kosten fr die Sicherheitsauflagen, fr Bhnentechnik, Shuttle-Verkehr und mehr. Trotz solcher Einwnde verabschiedete die Versammlung, mit Stimmenmehrheit von Konservativen und Liberalen, den Nachtragshaushalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fulda

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg.
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Fulda

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Ein 14-Jähriger aus Künzell wurde dabei ertappt, wie er in einem Drogeriemarkt im Bahnhof Fulda eine Parfümflasche sowie alkoholische Getränke entwendete.
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.