,Mit Europa konform gehen’

+

Homberg. Europaparlarmentskandidatin Martina Werner traf sich zum Gespräch mit Bürgermeisterkandidat Stefan Giebel.

Homberg. Die Kandidatin für das Europaparlament, Martina Werner, machte auf ihrer Gastrundfahrt durch Nordhessen in Homberg halt. Dort besuchte die aus Kassel stammende SPD-Politikerin eine Veranstaltung zur Europawahl des Stadtverbandes des SPD Stadtverbandes Homberg. Bei dieser Gelegenheit traf sie sich dort auch zum Gespräch mit Bürgermeisterkandidat Stefan Giebel.

"Wichtiger denn je für Hombergs Zukunft wird es sein, an die europäischen Fördermittel zu gelangen. Auf diesem Weg können wir es schaffen, trotz schwieriger Haushaltslage Investitionen vor Ort zu tätigen und einen Teufelskreislauf aus Gebühren- und Steuererhöhung einerseits sowie sinkende Attraktivität für die Bürger andererseits zu durchbrechen", betonte Giebel. Als wichtigen Punkt nannte er die, wie er betonte, reelle Chance, in der nächsten Förderperiode in die Auswahl der Leader-Förderung zu gelangen.

Auch Modelle zum Erhalt der Grundversorgung, Konzepte zur Mobilität, die Förderung alternativer Energien, die Stärkung der Wirtschaft vor Ort sowie die Kooperation von Handel, Handwerk und Gewerbe, Tourismus und bürgerschaftliche Aktivitäten müssten durchdacht werden müssen. Giebel betonte, dass er als Bürgermeister mit der "sozialdemokratischen Idee Europas" konform gehen will, so dass Homberg auch die Fördermittel erhalte, die es dringend benötige.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Große Tat auf kleinem Rad: Michel Descombes tritt für krebskranke Kinder in die Pedale

Michel Descombes trotzt auf seiner „Tour der Hoffnung“ Corona. Er sammelt für krebskranke Kinder und machte am Donnerstag Halt in Homberg.
Große Tat auf kleinem Rad: Michel Descombes tritt für krebskranke Kinder in die Pedale

Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden zwei Radlader im Gesamtwert von 110.000 Euro von einem Firmengelände im Gudensberger Bahnwiesenweg gestohlen.
Gudensberg: Zwei Radlader im Wert von 110.000 Euro von Firmengelände gestohlen

Nachnutzung der Treysaer St. Martin-Schule: SPD schlägt Jugend- und Kulturzentrum vor

Aus dem ehemaligen Standort der St. Martin-Schule in Treysa könnte in naher Zukunft ein Jugend- und Kulturzentrum werden. Diesen Vorschlag hat jüngst die SPD-Fraktion in …
Nachnutzung der Treysaer St. Martin-Schule: SPD schlägt Jugend- und Kulturzentrum vor

Schwalmstadt startet mit Kunsthandwerk und vielen Angeboten in die Michaeliswoche

Heute startet in Schwalmstadt die Michaeliswoche. Mit ihr wollen der Gewerbe- und Tourismusverein G.u.T sowie die Stadt Schwalmstadt zur Stärkung des Einzelhandels vor …
Schwalmstadt startet mit Kunsthandwerk und vielen Angeboten in die Michaeliswoche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.