Mittelalterliche Verfolgung - Helmut Fälber stellt seinen ersten Roman vor

Treysa. Ein passenderes Ambiente als die Treysaer Hospitalskapelle hätte Helmut Fälber kaum finden können, als er , auf Einladung des Stadtgeschich

Treysa. Ein passenderes Ambiente als die Treysaer Hospitalskapelle hätte Helmut Fälber kaum finden können, als er , auf Einladung des Stadtgeschichtlichen Arbeitskreises Treysa, seinen Roman "Der Ritter mit dem roten Scapulier" einem neugierigen Publikum vorstellte. Die Geschichte des Ritters Jakobus Falkner, genannt Jocks, spielt zur Zeit der Hexenverbrennung und genau aus dieser Zeit stammt auch die erste urkundliche Erwähnung der Hospitalskapelle. Der nur einen Steinwurf entfernte Hexenturm, der an der ehemaligen Steintorbrücke über die Schwalm gen Himmel ragt, macht die Szenerie sogar noch ein wenig authentischer. Walli, die Geliebte von Jocks, wird als Hexe verdächtigt und deshalb von den Landsknechten des Inquisitors verschleppt. Daraufhin nimmt Jocks die Verfolgung der Häscher auf und die "wilde Hatz" geht dabei über den Knüll bis nach Spangenberg und danach kreuz und quer durch den Chattengau und die Schwalm. Der Autor zeichnet dabei nicht nur ein spannendes Bild von der mittelalterlichen Grafschaft Ziegenhain, sondern gibt auch detailgetreue Einblicke in das Leben von damals. Der Leser erlebt die Verfolgung hautnah und nahezu "live", da er die meisten Orte der packenden Handlung selbst kennt. "Es war am dritten Tage nach Johanni, anno 1371...über der Schwalmebene lastete ein ungewöhnlich heißer Sommertag... ein schwerbeladenes Pferdefuhrwerk bewegte sich träge auf die Festungsstadt Ziegenhain zu...", so beginnt die Geschichte und jeder Schwälmer hat schon das passende Bild vor Augen - wer aber wissen will, wie sie endet und ob es ein Happy End gibt, der muss sich das umfassende Werk kaufen und die knapp 500 Seiten "verschlingen".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Motorradbrand löste auch Böschungsbrand aus - Landwirt half beim Löschen
Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Der 44-jährige Schrecksbacher ist ab sofort als neuer Kreisbrandmeister für den südlichen Schwalm-Eder-Kreis zuständig.
Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.